Unsere Ausbildungsphilosophie im Nachwuchs


In den letzten Jahren entwickelte sich die Abteilung Fußball unseres Sportvereines ständig weiter. Neue Mitglieder kamen hinzu; sportliche Erfolge wurden errungen; großartige Fußballcamps fanden statt; der Kunstrasenplatz bekam einen neuen Belag und gemeinsame Feiern rundeten das Vereinsleben ab. Mittlerweile sind 15 (!!) Mannschaften mit Possendorfer Beteiligung aktiv. Damit das auch in Zukunft so bleibt und wir hoffentlich sogar noch einen Gang höher schalten können, wurde im Nachwuchs erstmalig ein einheitliches Konzept zur Ausbildung unserer jüngsten Kicker verabschiedet. Unter Federführung unseres ehemaligen Spielers und Kapitäns der 1. Männermannschaft, Thomas Kühne, entstand im ersten Schritt eine Grundlage speziell für den Bereich der G- bis E-Jugend. Viele Teile davon, sind aber gleichsam allgemeingültig für die Ausbildung im Nachwuchsbereich. Aufbauend auf die heutige Veröffentlichung werden in naher Zukunft fortführende Konzepte für die älteren Jahrgänge folgen.

Link zum Ausbildungskonzeptdokument:

Download


Sven Becker Cup wieder ein schönes Erlebnis für die kleinsten Fußballer unserer Gemeinde und ihren Gästen

Zum 8. Mal lud die SG Empor Possendorf am 28. und 29.01.2017 zum Hallenturnier der Altersklassen G bis D ein.
Vom ersten Spiel der G-Jugend bis zur D-Jugend herrschte eine gute und faire Stimmung auf dem Spielfeld und den gut besuchten Zuschauerplätzen.
Besonders motiviert durch die glänzenden Pokale und Sachpreise ging es voller Leidenschaft zur Sache, denn schon vorher konnte jeder sehen welchen Pokal seine Mannschaft und jeder persönlich erringen kann.
Die jeweils mit 8 Mannschaften geplanten Turniere konnten bis auf die G-Jugend durch eine Absage vollständig zur Austragung gelangen. Im Unterschied zu den Vorjahren waren dieses Mal mehr Mannschaften aus dem Bereich des Stadtverbandes Dresden beteiligt, was dem Niveau der Veranstaltung sichtlich gut getan hat.
Im Turnier der G-Jugend glänzten die Jüngsten aus Bannewitz, die ungeschlagen mit 20:1 Toren die Mannschaften von FV Dresden Süd-West und dem 1. FC Pirna auf die Plätze verwies.
Gleichzeitig stellte der FV Bannewitz mit Justus Juschten den Torschützenbesten mit 11 Treffern.
Die 1. Mannschaft der SG Empor Possendorf belegte den 5. Platz.

Das Turnier der F-Jugend dominierten die Mannschaften von Pesterwitz und Possendorf 1., die auch ohne Punktverlust und einem eindeutigen Torverhältnis Staffelsieger wurden.
Im Halbfinale besiegte SV Pesterwitz den SV Bannewitz mit 7:0 und Possendorf gewann gegen SV Süd-West 2:0.
Damit kam es um Platz 3 zwischen SV Süd-West gegen SV Bannewitz, das der SV Süd-West mit 2:1 gewann. Wie bei den Kreismeisterschaften und anderen Turnieren trafen sich im Endspiel alte Bekannte und mittlerweile gute Freunde. Dieses Endspiel gewannen die Pesterwitzer verdient mit 2:0. Trostpflaster  für die Possendorfer blieb die Auszeichnung von Carl John als bester Spieler, sicher auch dank eines spektakulären Tores.

Am Sonntag, den 20.01.2017 eröffnete die E-Jugend das Turnier.
In der Staffel A wurde die SG Empor Possendorf Staffelsieger und traf damit im Halbfinale auf die Mannschaft von FV 06 Laubegast. Nach einem 0:1 blieb den Possendorfern nur die Chance auf Platz 3, die sie gegen Turbine Dresden auch nutzten. In einem spannenden Finale setzte sich der FV Laubegast nach einem hart umkämpften 9-m-Schießen gegen die SG Gittersee durch.

Beim Turnier der D-Jugend wurden die Spiele schon etwas schneller, der Körpereinsatz intensiver und die Schüsse einen Zacken schärfer.
In der Staffel A setzte sich der SV Bannewitz gegen SG Empor Possendorf als Zweiter und Gittersee und Zschachwitz durch.
In der Staffel B setzte sich der FV Laubegast gegen Dresden Süd-West, Rabenau und Possendorf 2. durch.
Im kleinen Finale gewannen die Possendorfer gegen Bannewitz klar mit 3:0.
Das heiß umkämpfte Finale zwischen Laubegast und FV Dresden Süd-West endete 0:0.
In einem spannenden Krimi im 9m- Schießen hatte der FV 06 Laubegast mit 6:5 das glücklichere Ende für sich.
Trost für unsere Gemeindevertreter, die SG Empor Possendorf stellte mit Tom Hoffmann den besten Spieler und mit Toni Kuhne den besten Torwart des Turniers.
Mit einem Freizeitturnier der Sponsoren, Organisatoren, Helfern und Trainern klang dieses erlebnisreiche Wochenende aus.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren Trockenbau Sven Becker und Dirk Schelle von der Deutschen Vermögensberatung für die Bereitstellung der Pokale und Sachpreise.
Gleichzeitig bedanken möchte sich die SG Empor Possendorf bei dem Organisator des Turniers Jörg Schur und bei Mandy Hofmann für die kulinarische Versorgung aller Gäste.

J.S.