Das war der WAHNSINN

Zur besten Mittagszeit bestritten wir in Hainsberg das 3. Spiel der Saison. Die Gastgeber hatten die ersten Spiele alle souverän gewonnen und waren der hohe Favorit dieses Matches. Wir Trainer stimmten die Jungs trotz dessen darauf ein, unser Spiel zu machen und sich nicht nur am Gegner zu orientieren. Die ersten Spielminuten bestätigten die sehr guten Trainingseindrücke der Woche. Entgegen so manch anderer Spiele dauerte unsere „Orientierungsphase“ nur fünf Minuten - dann waren wir im Spiel. Und wie. Eine der ersten gelungen Kombinationen nutzte Luis, auf Zuspiel von Julius, um den Führungstreffer zu erzielen. Es entwickelte sich ein tolles Spiel mit offenem Visier. Minuten nach unserem Führungstreffer glichen die Gastgeber aus, was wir aber umgehend kontern konnten. Wieder war es Luis der einfach mal abzog, noch ein Bein seines Gegenspielers traf, von wo aus der Ball den Weg in das Tor fand. Die anschließenden Minuten waren geprägt von zahlreichen fehlerhaft ausgeführten Einwürfen, welche vom guten Schiedsrichter Scholz konsequent zurückgepfiffen wurden. Gibt es hier Trainingsbedarf? Kurz vor der Pause gelang Eddie die dritte Führung des Tages. Vorausgegangen war eine mustergültige Kombination über Louis und Luis. In der kurzen Pause gab es für die Jungs die kurze Bestätigung auf dem richtigen Weg zu sein und einfach da anzuknüpfen. Leider dauerte es nur eine Minute und ein Ballverlust infolge eines falschen Einwurfes führte zum abermaligen Ausgleich. Von nun an ging es hin und her. Man merkte den Spielern, Trainern und Zuschauer die Anspannung an - die Emotionen stiegen immer weiter, wobei stets ein faires Miteinander gewährleistet war. Wie in den letzten Spielen auch, nutzte unser heutiger Kapitän Louis eine kurze Verschnaufpause, sich mental auf seinen Treffer vorzubereiten. In der 50. Minuten brachte er einen Freistoß scharf vor das gegnerische Tor und eine Kopfballverlängerung eines Hainsbergers brachte wieder die Führung. Nun galt es die Führung bis zum Schluss zu verteidigen, was dank großem Einsatz gelang. Wow - der Sieg war perfekt!!! Dass beide Teams alles gegeben hatten, fand darin Ausdruck, dass von allen auf das obligatorische Neunmeterschiessen verzichtet wurde. Als Trainer können wir nur stolz auf das Team sein und möchten uns auch bei den Eltern bedanken, die uns in Ruhe mit den Kindern arbeiten lassen. Leider ist das heutzutage nicht immer selbstverständlich. So können wir festhalten, dass Spieler welche In den vergangenen Spielzeiten eher in den zweiten Mannschaften gespielt haben, dort Zeit für eine kontinuierliche Entwicklung hatten. Wir freuen uns auf die nächsten Spiele.

Unser Team: Ben - Finn G., Yannick, Otto - Teja - Louis, Martin, Eddie - Julius, Luis, Tom

Torschützen: Luis W. (2), Eddie, Louis

R.F., 24.09.17


2. Spieltag - Die Glückstrikots wirken wieder

Zum zweiten Punktspiel der laufenden Saison empfingen wir heute die Heidenauer Sportfreunde auf unserer Sportanlage. Nach der unnötigen Auftaktniederlage in Hartmannsdorf wollten wir unbedingt die ersten drei Punkte einfahren. Die Vorzeichen waren durchaus positiv. Nach dem Pokalerfolg gegen Pesterwitz konnte das Selbstvertrauen der Jungs weiter gesteigert werden und das Trainergespann erhoffte sich eine zusätzliche positive Wirkung durch unsere orangenen Erfolgstrikots. Doch all dies nützte in der ersten Hälfte nichts. Die spielerische Sicherheit der Vorwoche war wie weggeblasen. Viele Aktionen blieben Stückwerk und die Laufbereitschaft lies viel Potenzial für die zweite Halbzeit. Bis zu diesem Zeitpunkt war es Norick zu verdanken, dass wir nicht einem Rückstand hinter laufen mussten. Nachdem sich die Mannschaft in der Pause kurz gesammelt hat, versuchten es die Jungs nun mit Fußball. Einige schöne Kombinationen führten prompt zu Chancen. Letztendlich war es unser Torjäger Luis, der mit den ersten zwei Treffern weitere Sicherheit in unsere Reihen brachte. Die jüngeren Gäste hielten weiter tapfer dagegen und so entwickelte sich ein ansehnliches Spiel. Auch die nächsten beiden Tore konnten schließlich durch unsere Farben bejubelt werden - diesmal war es Martin, der vor dem Tor der Gegner abgezockt agierte. Am Ende stand ein 5:1 an der imaginären Anzeigetafel und der erste Sieg war geschafft. Mit einem Sieg macht auslaufen auch deutlich mehr Spaß und die Glückstrikots haben doch wieder gewirkt. Das allein wird uns nächste Woche in Hainsberg nicht helfen…

Unser Team: Norick - Yannick, Finn G., Leon S. - Teja - Eddie, Louis, Martin - Luis, Finn M., Julius, Ben

Torschützen: Luis (2), Martin (2), Louis

R.F., 17.09.17


Eine neue Erfahrung

Durch den Pokalfinaleinzug der letztjährigen D-Jugend durften wir uns zu Beginn der neuen Saison im Landespokal beweisen. Die Glücksfee meinte es auch besonders gut mit uns und so kam es auf unserer Sportanlage zum Duell mit der U12 von Dynamo Dresden. Mental gut vorbereitet gingen wir das Match an. Von Beginn an zeigte sich das enorme Tempo unserer Gegner. Bereits in der vierten Spielminute gingen die Gäste aus der Landeshauptstadt in Führung. Doch wie von uns Trainern eingefordert, hielten unsere Jungs mit hoher Laufbereitschaft dagegen. Mit fortschreitender Spielzeit wurden wir immer mutiger und versuchten auch spielerische Akzente zu setzen. Eine der gelungenen Aktionen ließ dann die Fans der Heimmannschaft jubeln. Louis war es vorbehalten sich in die Torschützenliste einzutragen. Mit einem 1:4 ging es in die Kabine. Alle sammelten frische Kräfte und man konnte die hohe Motivation unseres gesamten Teams spüren, hier noch etwas zu reißen. Und der Beginn der zweiten Hälfte bestätigte die Eindrücke. Schnell gelang der zweite Treffer und anschließend gab es noch eine Riesenchance zum direkten Anschluss. Leider klatschte der Ball nur an die Latte. Das war offenbar ein Weckruf für die Dynamos. Durch präzise Aktionen bauten sie ihre Führung wieder aus. Am Ende stand es 5:10. Unser

Fazit: Wir konnten phasenweise gut mithalten, erzielten einige gut herausgespielte Tore und das Wichtigste - die Jungs gaben alles. Wir freuen uns auf die neue Ligasaison mit Euch!!

Unser Team: Norick - Teja, Otto, Julius - Finn M., Luis, Finn G., Yannick - Louis, Eddie, Tom

Torschützen: Louis (2), Luis, Otto, Finn M.

R.F., 20.08.17