23.9.17  SV Rabenau - Empor Possendorf 6:5 (Hz.:3:3)

Heute sollten wir ein Déjà-vu Erlebnis zum Pokalspiel erfahren. Aber jetzt mal alles der Reihe nach. Auf einem gut bespielbaren Rasen in Rabenau wollten wir den ersten Auswärtssieg einfahren. Gut eingestellt und spielerisch verbessert setzten unsere Jungs den Gegner sofort unter Druck. Bereits in der 2. Minute hatten wir den Torschrei auf den Lippen, aber Niklas traf leider nur den Pfosten. Der Gegner versuchte es immer wieder mit langen Bällen auf ihre Goalgetterin. Meist war unsere Abwehr hellwach und konnte diese Angriffe abwehren, aber in der 8. Minute spielte die Gegnerin ihre Schnelligkeit aus und traf zum 1:0 für Rabenau. Jannis hatte nur kurze Zeit später die richtige Antwort und es stand 1:1. Jetzt entwickelte sich fast derselbe Spielverlauf wie im Pokalspiel, Possendorf gegen "Eine". Mit einem 3:3 ging es dann in die Pause, wobei Jannis seine nächsten zwei Tore beisteuerte. In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Unsere Jungs versuchten mit spielerischen Mitteln zum Ziel zu kommen und sie erspielten sich immer wieder Chancen. Leider mussten wir immer wieder einem Rückstand hinterher rennen und das kostete Kraft. Als dann unsere "Lieblingsgegnerin"  in der 35. und 38. Minute auf 6:4 erhöhte, schien das Spiel schon fast gelaufen zu sein. Wir kämpften bis zum Schluss und Jerome gelang dann in der 39. Minute noch der Anschlusstreffer, dann ging uns einfach die Zeit aus. Auch wenn der gegnerische Trainer nach dem Spiel unsere Spielweise lobte, dafür können wir uns nichts kaufen. Wichtig ist aber, das eine Entwicklung zu sehen ist und das ist unabhängig vom Ergebnis.

Empor spielte mit:

Carlo, Benjamin, Felix H., Jonas, Niklas, Jannis(4), Jerome(1)

M.L. 24.09.17


13.9.17  SV Bannewitz - Empor Possendorf 9:0 (Hz.: 2:0)

Zu einem vorgezogenen Punktspiel mussten wir heute zum Nachbarschaftsderby in Bannewitz antreten. Unser Gegner hatte in den beiden ersten Partien bereits 46 Tore erzielt und so ging es für unsere Mannschaft erst einmal darum sicher in der Abwehr zu stehen. Leider mussten wir zwei krankheitsbedingte Ausfälle hinnehmen und waren so zu einigen Umstellungen gezwungen. Einige Jungs kamen dann auch mit diesen Umstellungen nicht klar und hatten Mühe ihre Position zu halten. Bannewitz war klar überlegen und kam in der 6.Minute zum 1:0. Uns fehlte einfach der Biss um die Zweikämpfe zu gewinnen. Meist trabten wir nur ängstlich nebenher. In der 15.Minute konnte der Gegner auf 2:0 erhöhen, was gleichzeitig den etwas schmeichelhaften Pausenstand darstellte. Leider verletzte sich unser wieder überragend haltender Torwart Carlo Anfang der zweiten Halbzeit und so musste eine Notlösung für das Tor gefunden werden. Der Gegner hatte jetzt relativ leichtes Spiel und konnte innerhalb von sieben Minuten fünf Tore erzielen. In dieser Phase war es lediglich Jerome der unseren "Großen" zeigte, wie man zu mindestens kämpft. Unser Stammkeeper meldete sich dann für die letzten Minuten wieder fit, war aber bei den letzten beiden Toren der Bannewitzer machtlos. So stand am Ende ein 9:0 für den Gegner. Mit dem Ergebnis kann man sicher leben, mit dem Spiel leider nicht.

Empor spielte mit: Carlo, Felix H., Jander, Jannik, Nils, Niklas, Jannis, Jerome

M.L. 14.9.17


3.9.17  TSV Seifersdorf 1. - Empor Possendorf 6:0 (Hz.: 4:0)

Zum zweiten Punktspiel mussten wir heute in Seifersdorf antreten. Wahrscheinlich war dort der Rasenmäher kaputt, denn das "Grün" stand ziemlich hoch. Aber damit hatten ja beide Mannschaften zu kämpfen. Es entwickelte sich von Anfang an ein verteiltes Spiel und unsere Jungs versuchten den Schwung aus dem Heimerfolg von letzter Woche mitzunehmen. In der 8. Minute verzeichneten wir eine so genannte "Hundertprozentige", als Jannis und Benjamin vor dem gegnerischen Tor scheiterten. Fast im Gegenzug gelang Seifersdorf das 1:0. Seifersdorf war jetzt spielerisch besser, aber unsere Mannschaft hielt mit Kampf und mit einem überragenden Torwart dagegen. In den letzten drei Minuten der ersten Hälfte musste er aber dann doch noch dreimal hinter sich greifen. Durch leichte Fehler in der Abwehr gelang dem Gegner eine 4:0 Pausenführung. Kurz nach der Pause konnte Seifersdorf auf 5:0 erhöhen, doch unsere Mannschaft ließ sich trotz des hohen Rückstandes nicht hängen. Leider wurden einige gute Angriffe nicht besser ausgespielt. Mit mehr Auge für den Nebenmann wäre zu mindestens ein Ehrentor möglich gewesen. So konnte der Gegner nach einem Konter auf 6:0 erhöhen und feierte einen verdienten Heimerfolg. Fazit: kämpferisch Ok, spielerisch haben wir noch viel Arbeit vor uns.

Empor spielte mit:

Carlo, Benjamin, Jonas, Felix H., Jannis, Niklas, Theo, Yannik, Finn

M.L. 3.9.17


27.8.17 Empor Possendorf - Motor Freital 11:4 (Hz.: 5:3)

Für unsere Jungs stand heute das erste Punktspiel in der neuen Saison an. Der Gegner aus Freital hatte ein groß gewachsenes Mädchen dabei, was bei den Trainern Erinnerungen an das Pokalspiel in Rabenau wachrüttelte. Von Ihr sollte aber keine Gefahr ausgehen, sondern von Motors Spieler mit der Nummer 9. Er war es, der das 1:0 für die Gäste erzielte. Carlo im Tor hatte gegen den platzierten Schuss ins lange Eck keine Abwehrchance. Doch anders als in der Vorsaison hatten die Jungs sofort eine Antwort parat und glichen nur eine Minute später aus. Das 2:1 für die Gäste war eine Kopie des ersten Tores, wurde aber wiederum nur kurze Zeit später wieder von uns ausgeglichen. Nun waren wir am Drücker und nutzten unsere Chancen zu einem Doppelschlag in der 10. und 12. Minute. Nur einmal konnte uns der Freitaler Goalgetter noch vor der Pause ärgern, als er den Anschlusstreffer erzielen konnte. Doch nur zwei Minuten später konnten wir den zwei Tore Vorsprung wieder herstellen. Mit diesem 5:3 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit machten unsere Jungs genauso weiter, wie im ersten Abschnitt. Mit viel Kampf und teils auch guten Spielzügen wurde der Gegner immer wieder unter Druck gesetzt. Das zahlte sich dann auch in Toren aus und so war es unseren "Wechslern" Jerome und Finn vorbehalten am Ende ein 11:4 perfekt zu machen. Großes Lob an die ganze Mannschaft für diesen gelungenen Saisonstart.

Empor spielte mit:

Carlo, Felix H., Benjamin(1), Jonas, Niklas(3), Jannis(4), Jerome(2), Jannik, Finn(1)

M.L. 27.8.17


13.8.17  SV Rabenau - Empor Possendorf  8:5 n.V. (Hz.: 3:3)

Der Start in die neue Saison führte uns zum Pokalspiel nach Rabenau. Bei sehr guten äußeren Bedingungen entwickelte sich von Anfang an eine umkämpfte Partie. Bei Rabenau lief alles über ihren Kapitän (bzw. Kapitänin) Michelle und wir versuchten mit mannschaftlicher Geschlossenheit dagegen zu halten. Unser Gegner legte vor und wir zogen immer wieder nach. So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause. In der zweiten Halbzeit zog dann Rabenau mit 5:3 davon und sogar mancher Trainer glaubte nicht mehr an eine Wende. Unsere Jungs kämpften aber verbissen weiter und konnten in den letzten zwei Minuten noch den Ausgleich erzwingen. So ging es für alle in die Verlängerung. Wir hatten gehofft, dass dem Mädchen aus Rabenau mal die Puste ausgeht, aber dem war nicht so. Mit einem Doppelschlag in der 42. und 43. Minute versetzte sie uns den k.o. Das 8:5 in der zweiten Halbzeit der Verlängerung war dann auch das Endergebnis. Für das erste Spiel muss man den Jungs ein großes Lob aussprechen. Sie waren kämpferisch gut und einige Spielzüge sahen sogar nach" Fußball" aus. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre vielleicht mehr drin gewesen, auf der anderen Seite hat uns Carlo im Tor mit sehr guten Paraden immer wieder im Spiel gehalten.

Empor spielte mit:

Carlo, Jannik(1), Niklas(2), Jonas(1), Leandro, Jannis(1), Jander, Finn

ML 17.8.17