01.09.2019 B‑Jugend in Pirna

FC Pirna – SG Empor Possendorf 2:0

Leidenschaft schwächt Spielkultur

Am 01.09.19 lief unser Team beim 1. FC Pir­na auf. Bereits bei der Erwär­mung wur­de die kör­per­li­che Domi­nanz des Geg­ners offen­sicht­lich. Ent­spre­chend inten­siv star­te­te das Spiel und Pir­na über­nahm die Initia­ti­ve. Unse­re Jungs nah­men jedoch den Kampf an und spiel­ten sich mehr und mehr auf Augenhöhe.

Nach einem ver­un­glück­ten Abstoß lan­de­te der Ball jedoch zum ers­ten Mal in unse­rem Tor. Als kurz danach das zwei­te Pir­n­a­er Tor durch geg­ne­ri­sches Hand­spiel fiel, wur­de es hek­tisch. Bei unse­ren Jungs kamen Erin­ne­run­gen an die skur­ri­len Ent­schei­dun­gen des vor­he­ri­gen Auf­ein­an­der­tref­fens auf.

Bei Stark­re­gen und Gewit­ter ging es in die Kabinen.

Nach dem Wie­der­an­pfiff knie­te sich unse­re Mann­schaft noch­mal rich­tig rein. Aller­dings wur­de zu viel dis­ku­tiert. Auch wenn man die Erre­gung über man­che Ent­schei­dun­gen nach­voll­zie­hen konn­te, ver­lo­ren wir dadurch vor lau­ter Lei­den­schaft den Faden. Somit blie­ben Chan­cen Mangelware. 

Das Spiel ende­te fol­ge­rich­tig 2:0.

N.E., 08.09.19