01.12.19 – D1 Jugend

SV Glashütte – Empor Possendorf 2:1

Mut und Kampf wur­den nicht belohnt!

Zum fäl­li­gen Punkt­spiel (Rück­run­de?) fuh­ren wir mit gemisch­ten Gefüh­len nach Glas­hüt­te. Nach der def­ti­gen Heim­spiel­nie­der­la­ge und dem dazu gekom­me­nen Aus­fall von vier Spie­lern waren die Sor­gen­fal­ten mehr als groß!

Was dann aber begann war fast schon sen­sa­tio­nell. Die Mann­schaft befolg­te die Anwei­sun­gen des Trai­ner­teams und ein jeder warf sich in die Zwei­kämp­fe. Teil­wei­se gute Spiel­zü­ge brach­ten den Geg­ner mehr­fach in Ver­le­gen­heit und wenn es doch mal brenz­lig wur­de war da noch ein über­ra­gen­der Mar­vin im Tor. So kam es nach einem guten Kon­ter zur über­ra­schen­den 1:0 Füh­rung für uns. Toni zog mit sei­nem star­ken lin­ken Fuß ab und krön­te so sei­ne gute Leis­tung und recht­fer­tig­te sei­nen Startel­f­ein­satz. So ging es in die Pause.

Mit Beginn der zwei­ten Halb­zeit wur­den die Bemü­hun­gen des Geg­ners inten­si­ver. Die Jungs hiel­ten lan­ge Stand, dann mach­te sich aber das noch nicht erreich­te Selbst­be­wusst­sein bemerk­bar. Feh­ler schli­chen sich ein und Angst vor der eige­nen Cou­ra­ge lie­sen dann noch zwei Gegen­to­re zudem ers­ten Gegen­tor ging ein ver­meid­ba­rer Ball­ver­lust im Mit­tel­feld vor­raus, beim zwei­ten fehl­te die letz­te Kon­zen­tra­ti­on im Abwehrverhalten.

Trotz einer gewis­sen Ent­täu­schung über­wo­gen die die posi­ti­ven Aspek­te. Dies war für das Trai­ner­team die wohl bes­te Saisonleistung.

Dan­ke auch für den Ein­satz von Micha Fuhr­mann, wel­cher die arbeits­be­dingt feh­len­de Mar­len vertrat.

Tor­schüt­ze: Toni Lochmann

F.E.