02.11.2019 SG Empor Possendorf – SG Wurgwitz 2. 3:1 (2:0)

Zu unse­rem ers­ten Punkt­spiel im neu­en Pool hat­ten wir die 2. Mann­schaft der SG Wurg­witz zu Gast. Im vor­he­ri­gen Pool hat­ten wir der 1. Mann­schaft und wuss­ten damit, was in etwa auf uns zu kommt. Vie­le Ein­zel­ak­tio­nen und ein schnel­les Spiel nach vorne. 

Nach einem etwas ner­vö­sen Beginn bei­der Mann­schaf­ten mit vie­len Unge­nau­ig­kei­ten war es Ben­ja­min der mit einem fei­nen Pass Mika in Sze­ne setz­te. Die­ser spiel­te mit sei­ner Ball­mit­nah­me gleich einen Gegen­spie­ler aus und schoss in die lan­ge Ecke, aber der Wurg­wit­zer Tor­hü­ter hielt die­sen Ball stark. 

Auch Wurg­witz kam gefähr­lich vors Tor aber Mou­rice und Car­lo konn­ten die Sze­ne gemein­sam ent­schär­fen. Danach erspiel­ten wir uns ein Über­ge­wicht mit meh­re­ren guten Chan­cen, Jan­nis, Ben­ja­min und Mika hat­ten da die Füh­rung auf dem Fuß, aber ent­we­der haben wir kläg­lich ver­schos­sen, oder der star­ke Wurg­wit­zer Tor­wart hat die Bäl­le gehalten. 

Nach einem Ball­ver­lust in unse­rer Vor­wärts­be­we­gung, setz­te Mika stark nach, erober­te den Ball zurück, spiel­te auf Ben­ja­min, die­ser hat­te ein Auge für den völ­lig frei­en Jan­nis und die­ser mach­te das zu die­sem Zeit­punkt hoch­ver­dien­te 1:0 (13. Min). Nach einer Unauf­merk­sam­keit in unse­rer Hin­ter­mann­schaft wur­de es vor unse­rem Tor tur­bu­lent. Mit ver­ein­ten Kräf­ten von Jonas, Mou­rice und Car­lo haben wir den Aus­gleich ver­hin­dert, indem sich alle drei immer wie­der in die Schüs­se der Geg­ner war­fen mit aller­letz­ten Ein­satz. Ben­ja­min klär­te die Akti­on dann, indem er den Ball hin­ten raus­drosch. Da zeig­te sich gut, dass in unse­rer Trup­pe jeder für jeden kämpft und sich gegen­sei­tig hilft. Kurz dar­auf kam Wurg­witz zu einer wei­te­ren 100%-igen Tor­chan­ce, aber unser Car­lo konn­te den Schuss mit einer wirk­li­chen Welt­klas­se­pa­ra­de ent­schär­fen (17. Min).

Zu die­sem Zeit­punkt haben wir unse­re weni­gen Chan­cen, die wir hat­ten, schlecht aus­ge­spielt oder abge­schlos­sen. Jan­nis und Felix ver­ga­ben frei­ste­hend eine höhe­re Füh­rung. Qua­si mit dem Pau­sen­pfiff mach­te Ben­ja­min nach einer von ihm getre­te­nen und abge­wehr­ten Ecke das 2:0 fast von der Grund­li­nie – sehr schön anzu­se­hen, aber sehr überraschend.

In der ers­ten 15 Min der zwei­ten HZ waren wir erstaun­lich pas­siv und hat­ten auch kei­nen Zugriff auf unse­re Gegen­spie­ler, die immer wie­der mit Ein­zel­ak­tio­nen gefähr­lich wurden. 

Aber Mou­rice und Car­lo konn­ten die­se Aktio­nen, oft bevor es rich­tig brenz­lig wur­de, klä­ren. Die logi­sche Schluss­fol­ge­rung war das 2:1, weil wir ein­fach zu pas­siv waren und die ein, zwei Kon­ter­chan­cen durch Mika und Domi­nik nicht nutz­ten. Das Gegen­tor war aber ein Wach­rütt­ler für die Mann­schaft. Wir haben wie­der die Zwei­kämp­fe gewon­nen und das Spiel von unse­rem Tor fern­ge­hal­ten. Nach einer wun­der­schö­nen Kom­bi­na­ti­on über Ben­ja­min, Jan­nis und Mika, mach­te letz­te­rer das ent­schei­den­de 3:1 (48. Min). Damit hat sich Mika für sei­ne gute Leis­tung, auch vor Allem im Defen­siv­ver­hal­ten belohnt.

Fazit: Wenn die Trai­nings­in­hal­te umge­setzt wer­den sieht unser Spiel schon gut aus und ist gefähr­lich. Und nur gemein­sam kön­nen wir gewinnen.

Der Aus­blick auf das nächs­te Spiel:Am Sams­tag 09.11.2019 mit Anpfiff 09:45 Uhr fin­det der zwei­te Spiel­tag der neu­en Pool­run­de mit einem Aus­wärts­spiel gegen den SV Glas­hüt­te statt.

Auf­stel­lung: Car­lo (TW), Jonas – Mou­rice ©, Ben­ja­min (1), Jan­nis (1) – Mika (1); Felix K., Domi­nik C.

J.K.