03.11.19 Empor Possendorf 2. – TSV Kreischa 2. 3:0 (0:0)

Nach einer fünf­wö­chi­gen Spiel­pau­se star­te­ten wir heu­te in die neue Pool­run­de. Zu Gast waren die Jungs aus Krei­scha, wel­che wir bereits aus der ers­ten Pool­run­de kann­ten. Damals hat­ten wir bei einem aus­ge­gli­che­nen Spiel etwas unglück­lich mit 3:5 ver­lo­ren. Ohne gro­ßes Abtas­ten begann die­ses Spiel. Bereits in der ers­ten Minu­te hat­ten wir eine sehr gute Chan­ce, ver­ga­ben die­se aber etwas über­has­tet. Krei­scha ver­such­te immer wie­der durch ihre zwei indi­vi­du­ell sehr star­ken Spie­ler zum Erfolg zu kom­men, aber unse­re Abwehr stand bom­ben­si­cher. So war es ein sehr inten­si­ves Spiel, das sich meist zwi­schen den Straf­räu­men beweg­te. Kurz vor der Pau­se hat­te dann der Geg­ner noch einen “Rie­sen“. Zu unse­rem Glück schob der Spie­ler den Ball aus fünf Metern aber am Kas­ten vor­bei.

Nach der Halb­zeit­pau­se setz­te sich das Spiel genau­so fort wie im ers­ten Durch­gang. Wir lie­fen den Geg­ner immer wie­der kon­se­quent an und setz­ten ihn somit unter Druck. Solch eine Situa­ti­on nut­ze Domi­nik in der 28. Minu­te, als er nach einer Bal­ler­obe­rung über­legt ins lan­ge Eck ein­schob. Nur zwei Minu­ten spä­ter konn­te Jero­me auf 2:0 erhö­hen. Jetzt dreh­te der Geg­ner noch mal auf und woll­te sich nicht geschla­gen geben. Zu dem Zeit­punkt konn­ten wir uns bei unse­rem Tor­wart Moritz bedan­ken, als er uns mit zwei sehr guten Para­den im Spiel hielt. Auch die Tor­um­ran­dung war heu­te auf unse­rer Sei­te. In der letz­ten Spiel­mi­nu­te belohn­te sich dann auch noch Leo und sorg­te für den 3:0 End­stand. Es war wie­der ein Spiel von zwei gleich­wer­ti­gen Mann­schaf­ten, wel­ches sicher auch nach dem Geschmack der Zuschau­er war. Mit die­sem Erfolg im Rücken fah­ren wir am Sams­tag selbst­be­wusst nach Schmie­de­berg.

Empor spiel­te mit: Moritz, Felix H., Jero­me (1), Jan­der, Theo, Leo (1), Domi­nik (1), Finn

M.L., 05.11.19

Eingetragen in: Spielberichte E2