F2 Junioren 04.05.19

Liga­spiel: Schmie­de­berg – Pos­sen­dorf 2 1:1

Zum letz­ten Spiel der aktu­el­len Pool­run­de ging es zum uns bereits bekann­ten Geg­ner nach Schmie­de­berg. Auf­grund der gesam­mel­ten Erfah­run­gen mit Schmie­de­berg war ein Sieg fest ein­ge­plant. Aber es kam mal wie­der anders. Bereits das Umzie­hen war für uns Neu­land – wir teil­ten uns mit dem heu­ti­gen Geg­ner eine Kabi­ne. Auf­grund der Wet­ter­la­ges, denn drau­ßen über­nahm nas­ser Schnee­re­gen das Zep­ter, erfolg­te die Mann­schafts­an­spra­che noch vor dem Auf­wär­men. Das erwies sich durch­aus als Feh­ler. Denn das Spiel begann unge­wohnt ein­sei­tig. Schmie­de­berg war am Anfang spiel­be­stim­mend und wir hat­ten mit der eige­nen Spiel­ord­nung zu kämp­fen. Durch einen Distanz­schuss ging auch Schmie­de­berg zu die­sem Zeit­punkt ver­dient in Füh­rung. Nach und nach leg­te unse­re Mann­schaft die Unord­nung ab und über­nahm die Spiel­kon­trol­le. Bis zur Halb­zeit waren die Mann­schaf­ten gleich­wer­tig. In der 2. Hälf­te wen­de­te sich das Blatt – wir wur­den immer bes­ser. Aber das Wet­ter, zuneh­men­der Schnee­re­gen hat­te was dage­gen. Die ers­ten Spie­ler konn­ten der Wet­ter­la­ge nicht trot­zen. Käl­te und Näs­se bestimm­ten über die Kon­zen­tra­ti­on  und die Spiel­freu­de schwand. Aber auch bei den Schmie­de­ber­ger Spie­lern. Die wet­ter­be­stän­di­gen All­round­spie­ler vor allem Vito und Mou­rice konn­ten durch Ein­zel­leis­tun­gen immer wie­der das Tor in Beschuss neh­men. Und wie­der ein Distanz­schuss von Vito sorg­te für den mitt­ler­wei­le hoch­ver­dien­ten Aus­gleich. Chan­ce um Chan­ce wur­de unser­seits ver­ge­ben – mitt­ler­wei­le alle Feld­spie­ler hat­ten gefühlt ihre eig. Tor­chan­ce. Aber auch ein Lat­ten­knal­ler und Pfos­ten­schuss reich­ten nicht zum Sieg­tref­fer. Schmie­de­berg sehn­te sich den Schluss­pfiff her­bei.  Und er kam – 1:1 der End­stand. Ent­täuscht, frie­rend und durch­nässt ging´s Rich­tung Kabine. 

R.W.