07.09.2019 SG Empor Possendorf – SG Wurgwitz 1. 3:3 (1:0)

Heu­te hat­ten wir die 1. Mann­schaft SG Wurg­witz bei uns zu Gast. Unser Ziel war es, den ers­ten Sieg ein­zu­fah­ren. Von Beginn an, waren wir bemüht den Ball in unse­ren eige­nen Rei­hen zu hal­ten und uns Sicher­heit zu holen am Ball bei dem nass – kal­ten Wet­ter. Nach­dem mal unser Trai­nings­in­halt umge­setzt wur­de, kam Mika nach einem fei­nen Pass von Ben­ja­min zur ers­ten guten Tor­chan­ce unse­rer­seits, die er knapp links am Tor vor­bei­schoss (10. Min). Bis dahin war auch vom Geg­ner noch nicht viel zu sehen. Kurz dar­auf tank­te sich Mika auf sei­ner rech­ten Sei­te durch, hat aber wie­der Pech im Abschluss. Zu die­ser Zeit haben wir aber auch den Faden etwas ver­lo­ren und uns mit halb­ho­hen Päs­sen das Leben selbst schwer­ge­macht. So kam kein ver­nünf­ti­ger Spiel­fluss zu Stan­de und das Spiel plät­scher­te so dahin. Bei hohen Bäl­len hat­ten wir so unse­re Schwie­rig­kei­ten, da wir uns immer wie­der weg­dreh­ten. Aber in genau in die­ser Pha­se spielt Jonas einen fla­chen Pass zu Mika. Die­ses Mal lässt er sich dich Chan­ce aber nicht neh­men und voll­endet sicher zum 1:0 (15. Min). Das Tor gab uns jetzt etwas Sicher­heit. Einen fla­chen Quer­pass von Jan­nis vors Tor ver­passt Felix um Haa­res­brei­te. Nach einem Zucker­pass von Ben­ja­min schließt Jan­nis lei­der zu hek­tisch ab (18. Min) – das wäre eigent­lich schon das 2:0 gewe­sen. Auch Felix hat eine 100%-ige Chan­ce nach einem Fehl­pass des Wurg­wit­zer Tor­warts, aber statt mit der Innen­sei­te den Ball zu schie­ßen wur­de die Fuß­spit­ze genom­men und der Ball kul­lert am Tor vor­bei (20. Min). In die­ser Pha­se sah unser Spiel schon ganz gut aus, aber die Chan­cen­ver­wer­tung… wie letz­te Woche in Pester­witz! Kurz vor der Halb­zeit bekommt Domi­nik noch­mal den Ball, aber anstatt im Tem­po zu blei­ben und Rich­tung Tor zu lau­fen wur­de lei­der abge­dreht und irgend­wie aufs Tor geschos­sen.

Im zwei­ten Durch­gang woll­ten wir dann den Ball etwas mehr lau­fen las­sen und unse­re Chan­cen bes­ser nut­zen, was lei­der nur zum Teil gelang.

Nach dem sich Mika über außen klas­se durch­ge­setzt hat, kam der Rück­pass schön in den Rücken der Abwehr, aber unser zwei­ter Stür­mer war schon zu weit drin. Bis auf Ein­zel­ak­tio­nen der Wurg­wit­zer war auch in der 2. HZ bis dahin wenig zu sehen und unser kran­ker Car­lo (Dan­ke für dei­nen Ein­satz) hat­te kaum etwas zu tun. Ben­ja­min hat­te die Chan­ce auf das 2:0 nach einem Solo übers gan­ze Feld, schei­tert aber am Tor­hü­ter (32. Min) genau­so wie Mika wie­der nach schö­ner Ein­zel­ak­ti­on (34. Min). Jetzt sah es nach Fuß­ball aus, doch aus­ge­rech­net da waren wir wie­der unauf­merk­sam nach einem Ein­wurf und aus dem nichts Stand es 1:1 (38. Min). Davon lie­ßen wir uns nicht beir­ren und mach­ten wei­ter Druck. Wie­der schei­ter­te erst Mika (40. Min) und kurz dar­auf Egon. So war es auch Mika der einen Ball nicht ver­lo­ren gab, nach­setz­te und die Kul­ler zum 2:1 am her­aus­stür­men­den Tor­wart ganz ruhig ins Tor schob (45. Min). Nach einer geg­ne­ri­schen Ecke hat Mika schnell geschal­tet, spiel­te mit Jan­nis Dop­pel­pass um danach den Ball im zwei­ten Anlauf dann ins Tor zu zim­mern. Jetzt sah es so aus als wären wir auf der Gewin­ner­stra­ße. Das Spiel wur­de jetzt etwas robus­ter geführt, Wurg­witz hat­te sich noch nicht auf­ge­ge­ben. Durch einen Abwehr­feh­ler kamen sie zum 3:2 (48. Min) her­an. Jetzt hat Wurg­witz noch­mal alles nach vor­ne gewor­fen. Und so kam wie es kom­men muss­te. Durch einen zwei­fel­haf­ten Straf­stoß hat unser Gast den Aus­gleich mit dem Schluss­pfiff erzielt!

Im End­ef­fekt über­wiegt die Ent­täu­schung bei die­sem Spiel­ver­lauf. Und wir haben auch noch jede Men­ge Arbeit vor uns wie Zuspie­le, Tor­schuss und Zwei­kampf­här­te.

Auf­stel­lung: Car­lo, Jonas – Mou­rice, Ben­ja­min, Jan­nis – Mika (3); Felix K., Domi­nik C., Egon

J.K.

Eingetragen in: Spielberichte E1