7. Punktspiel (5. Punktspieltag) 07.11.2018 D‑Jugend 2

SG Motor Wils­d­ruff – Pos­sen­dorf 2, Spiel­stand: 12:1 (4:0)

Hal­lo lie­be Sport­freun­de, Zuschau­er und Interessierten,

nach kla­ren Ansa­gen von mir, an unse­re Mann­schaft und Spie­ler, nach unse­rer Leis­tung in Höcken­dorf, sah es in der Anfangs­zeit so aus, dass ich unse­re Spie­ler wie­der moti­vie­ren konn­te. Unab­hän­gig vom Ergeb­nis, war dies­mal Dis­zi­plin und vol­le Kon­zen­tra­ti­on unser Kon­zept. Die ers­te Hz lief auch ganz gut, lei­der konn­ten wir unse­ren Geg­ner trotz­dem bei wei­tem kei­ne Paro­li bie­ten. Stän­dig konn­ten Sie uns davon­lau­fen, beson­ders Flo­ri­an hat­te da sehr oft kei­ne Chan­ce. Mit gleich 6 D1 Spie­lern in der geg­ne­ri­schen Mann­schaft, die prä­zi­sen Anspiel­sta­tio­nen und die Schlag­fer­tig­keit konn­ten wir nur in der ers­ten HZ etwas dage­gen­setz­ten. Nach wie vor sind Fehl­päs­se, Lauf­ar­beit, die Freu­de am Fuß­ball spie­len und das Auf­ge­ben an der Tages­ord­nung. Lukas im Tor kann kein Vor­wurf gemacht wer­den, Tadel­los ohne gro­ße Feh­ler, aber halt Chan­cen­los bei den Tref­fern. Fynn ist an sei­ne Schmerz­gren­zen gekom­men, er hat gekämpft und gekämpft, muss­te auch nach dem Spiel erst mal wie­der­auf­ge­baut wer­den, durch sei­nen psy­chi­schen Zusam­men­bruch ist nun auch die Fra­ge offen gewe­sen, ob er am kom­men­den Sonn­tag mit­spie­len kann. Hier kann man sehen, wie eini­ge Spie­ler wirk­lich dabei sind und sich den „A…“, auf rei­sen, auch Beni­to konn­te allein nichts im Sturm rei­sen. Paul ist auch auf bes­ten Weg sich zu eta­blie­ren. Mit sei­ner Ruhe und nun auch die Ball­si­cher­hei­ten wird er immer bes­ser. Nur ein­zig allein die Schnel­lig­keit muss noch aus­ge­baut wer­den. Aber er gehör­te heu­te auch mit zu den bes­ten. Alle ande­ren Spie­ler, so muss man es sagen, fehlt der Ehr­geiz, auch mal ein Spiel zu gewin­nen. Und vor allem mit­ein­an­der zu spie­len und nicht allein ein Tor zu erzie­len. Das konn­te man in der E – Jugend noch machen, aber in der D‑Jugend wird eine ande­re Spra­che gespro­chen, so kann man nicht gewinnen.

Der ein­zi­ge Licht­blick war heu­te wirk­lich, der Ehren­tref­fer von Beni­to, die Dis­zi­plin und zu min­des­tens der Ansatz, mal Fuß­ball spie­len zu wol­len sowie die Nament­li­chen genann­ten Spie­ler Fynn, Luca, Lukas, Paul und Beni­to, die im Moment die ein­zi­gen sind, die noch mit Lei­den­schaft dabei sind.

Moti­va­ti­ons­spruch:  Nur wer sein ziel kennt, fin­det sei­nen Weg….

Spie­ler: 1.Lukas (T), 2.Florian; 5.Tim L; 6. Leon; 7.Benito (1); 8.Luca; 9.Tyler; 10.Fynn ©; 11.Paul; 12.Jakob;                                                                 

M.F., 07.11.2018