08.09.19 – unsere E2-Jungend siegt mit 6:4

Empor Possendorf 2. – SV Rabenau 6:4 (4:2)

Nach dem ver­schenk­ten Punkt in Krei­scha soll­ten heu­te zum ers­ten Heim­spiel die drei Punk­te ein­ge­fah­ren wer­den. Unser Kon­tra­hent aus Rabenau war unse­ren Jungs kör­per­lich über­le­gen, doch wir woll­ten uns davon nicht beein­dru­cken las­sen und unser Spiel durch­zie­hen. Das gelang uns auch recht gut und bereits in der 2. Minu­te brach­te uns Leo in Front. Jeder glaub­te, das geht jetzt so wei­ter, aber dem war nicht so. Wir lie­ßen uns jetzt von der Phy­sis des Geg­ners beein­dru­cken und mach­ten vie­le indi­vi­du­el­le Feh­ler. Aus die­sen Feh­lern ent­stan­den dann in der 10. und 12. Minu­te zwei Gegen­tref­fer, die abso­lut nicht nötig waren. Das wir die spie­le­risch bes­se­re Mann­schaft waren, zeig­te sich dann kurz vor der Pau­se. Bin­nen 3 Minu­ten dreh­ten Leo und Domi­nik das Spiel zu unse­ren Guns­ten und so ging es mit einem 4:2 in die Halb­zeit. Auch in der zwei­ten Hälf­te konn­ten wir unse­re Feh­ler lei­der nicht abstel­len und so luden wir den Geg­ner zu zwei wei­te­ren Toren förm­lich ein. Unse­re Jungs woll­ten sich mit die­sem Unent­schie­den aber nicht abfin­den und kämpf­ten um die Füh­rung, wel­che dann Tor­jä­ger Leo in der 38. Minu­te auch gelang. Die unge­woll­te Zit­ter­par­tie ende­te erst, als Finn in der 48. Minu­te zum End­stand traf. In Zukunft müs­sen wir den Ball ein­fach schnel­ler lau­fen las­sen, um Zwei­kämp­fen mit grö­ße­ren und brei­te­ren Gegen­spie­lern aus dem Weg zu gehen.

Empor spiel­te mit: Moritz, Jan­der, Felix H., Jero­me, Domi­nik (1), Leo (4), Theo, Finn (1)

M.L. 16.09.19