09.11.2019 SV Glashütte – SG Empor Possendorf 1. 0:4 (0:2)

Am zwei­ten Spiel­tag des neu­es Pools, fuh­ren wir zum Aus­wärts­spiel nach Glas­hüt­te.

Der zwei­te Sai­son­sieg am ers­ten Spiel­tag gegen Wurg­witz 2.weckte Hoff­nun­gen und die Erwar­tun­gen stie­gen, dass direkt der nächs­te Sieg im zwei­ten Spiel gelin­gen soll­te. Die Mann­schaft woll­te die gezeig­te Leis­tung von der Vor­wo­che bestä­ti­gen und die erkämpf­te Tabel­len­füh­rung nicht so schnell wie­der her­ge­ben.

Außer­dem hat­ten wir gegen Glas­hüt­te noch eini­ges gut zu machen, weil es im Früh­jahr die­ses Jah­res gegen die Mann­schaft aus der Uhren­stadt noch eine emp­find­li­che 8:1 Nie­der­la­ge gab.

Die Trai­ner waren also vol­ler Opti­mis­mus, dass die Leis­tung kon­ser­viert wer­den konn­te und das gute Trai­ning wei­ter Früch­te tra­gen soll­te.

Die Mann­schaft muss­te dies­mal lei­der auf ihren Mit­tel­feld­mo­tor Ben­ja­min ver­zich­ten, wel­cher der Mann­schaft unheim­lich gut­tut, dass Tem­po bestimmt und von hin­ten das Spiel oft­mals lenkt und die bei­den Stür­mer seit Beginn der neu­en Sai­son gut in Sze­ne gesetzt hat. Moritz war aber zurück in der Mann­schaft und auf­grund sei­ner Phy­sis ein sehr guter Ersatz für Ben­ja­min auf der zen­tra­len Posi­ti­on.

Die Anfangs­mi­nu­ten ver­lie­fen auch direkt so, wie es sich die Trai­ner vor­stel­len. Aus einer gesi­cher­ten Abwehr mit Mou­rice auf rechts und Jonas auf links erfolg­te über Moritz der Spiel­auf­bau. Unse­re Kra­ke Car­lo war wie immer ein sehr star­ker Rück­halt für sei­ne Mann­schaft. Die Spiel­an­la­ge, wel­che sich in den letz­ten Mona­ten stark ver­bes­sert zeig­te, soll­te in dem Spiel auch der gro­ße Vor­teil der Mann­schaft sein.

In der zwei­ten Minu­te des Spie­les hat Moritz nach einem Ein­wurf von Mou­rice es spie­le­risch gelöst und mit einer schö­nen Flan­ke, Jan­nis in Sze­ne gesetzt. Des­sen Schuss wur­de vom Tor­wart pariert. Jan­nis war es wie­der, der die zwei­te Chan­ce, dies­mal nach einem Flan­ken­lauf von Mika, noch ver­gab.

Aber es soll­te nicht all­zu lan­ge dau­ern und in der 9.Minute schoss Jan­nis zur 0:1 Füh­rung, nach einem ener­gi­schen Nach­setz­ten und erneu­ten Ball­ge­winn von Mika, ein.

Glas­hüt­te kam nur sehr schwer ins Spiel, was dar­an lag, dass Moritz im Mit­tel­feld vie­le Vor­stö­ße ent­we­der schon im Ansatz ver­ei­teln konn­te oder Mou­rice und Jonas im Ver­bund sicher und kon­zen­triert den Ball vom eige­nen Tor fern­hiel­ten. Falls doch mal ein Ball durch­kam, ent­schärf­te die­sen Kra­ke Car­lo in letz­ter Instanz.

Die siche­re Füh­rung zur Pau­se erziel­te Mika nach Zuspiel vom umsich­ti­gen Moritz, wel­cher wie­der­um nach guten Pres­sing der bei­den Stür­mern, den Ball erobern konn­te.

Zum Pau­sen­tee warn­ten die Trai­ner davor, dass das Spiel noch nicht gewon­nen und Vor­sicht gebo­ten sei. Glas­hüt­te agier­te im Spiel oft­mals mit hohen Bäl­len im Spiel­auf­bau und so ein Ball konn­te schnell mal durch­rut­schen.

So gesche­hen auch zum Beginn der zwei­ten Halb­zeit. Mit wahn­sin­nig guten Enga­ge­ment, Ein­satz­wil­len und Kampf­geist ver­ei­tel­ten Mou­rice, Jonas und Car­lo die drei­mal hin­ter­ein­an­der ein­schuss­be­rei­ten Glas­hüt­ter. Den Spie­lern von Glas­hüt­te merk­te man schon im Spiel die auf­kom­men­de Unzu­frie­den­heit an, dass heut gegen stark auf­spie­len­den Pos­sen­dor­fer kaum bis gar nichts zu holen sei. Mika war es wie­der zu ver­dan­ken, der nach gutem Ein­satz und nach­set­zen von Felix im Straf­raum zum Schuss kam und die­sen kom­pro­miss­los ins Tor jag­te.

Den Schluss­punkt unter dem guten Spiel setz­te aber­mals Jan­nis, wel­cher nach einem Schuss von Moritz noch sein Knie an den Ball bekam und die­ser über die Linie tru­del­te. Mit der kom­for­ta­blen Füh­rung im Rücken, kamen die Reser­vis­ten Felix und Domi­nik zu ihren Ein­satz­mi­nu­ten.

Felix merkt man dabei sei­ne Schnel­lig­keits­de­fi­zi­te in der E-Jugend noch an. Den Ein­satz­wil­len und Kampf­geist kann man ihm aber defi­ni­tiv nicht abspre­chen. Das Spiel ist gegen­über der F-Jugend, in wel­cher er noch regel­mä­ßig sei­ne Tore geschos­sen hat, aber schnel­ler und kör­per­be­ton­ter gewor­den. Wenn er wei­ter kon­zen­triert im Trai­ning arbei­tet, wird auch sein ers­tes Tor in der E-Jugend nicht mehr all­zu lan­ge auf sich war­ten las­sen.

Auch Domi­nik kam zu sei­nen Chan­cen. Auch bei ihm fehlt stets nicht viel, nur das er vorm Tor noch kalt­schnäu­zi­ger wer­den muss, die sich ihm bie­ten­den Chan­cen nut­zen muss und nicht zu über­has­tet abschlie­ßen soll­te.

Alles in allem waren die Spie­ler und Trai­ner über den Sieg erfreut und die Mann­schaft strahlt wei­ter von der Tabel­len­füh­rung.

Das Trai­ning der neu­en Sai­son zeigt Früch­te. Die Spiel­kul­tur, wel­che vori­ge Sai­son von den Trai­nern bereits ein­ge­for­dert wur­de und in der Rück­run­de in Ansät­zen gezeigt wur­de, hat sich sta­bi­li­siert.

Die Jungs sind rei­fer gewor­den, haben sich ent­wi­ckelt und das Spiel mitt­ler­wei­le ver­in­ner­licht.

Auch so ist ein Aus­fall mit Ben­ja­min mitt­ler­wei­le zu kom­pen­sie­ren, auch wenn wir uns freu­en, wenn die Mann­schaft kom­plett und mit der stärks­ten Beset­zung begin­nen kann.

Der Aus­blick auf das nächs­te Spiel:

Am Sams­tag 14.11.2019 fin­det das Aus­wärt­s­piel­spiel gegen die SG Kes­sels­dorf mit Anpfiff 09:00 Uhr statt

SG Empor Pos­sen­dorf spiel­te mit: Car­lo (TW), Jonas, Mou­rice ©, Moritz, Jan­nis (2), Mika (2), Felix K., Domi­nik

L.K.

Eingetragen in: Spielberichte E1