11. Spieltag 09.03.2019 D2

SV Blau-Weiß Glashütte : Possendorf 2 3:4 (1:0)

Die Rück­run­de hat nun begon­nen. Unser ers­ter Geg­ner der Hin­run­de, war bei uns noch tief in nega­ti­ver Erin­ne­rung, das Hin­spiel ver­lo­ren wir, obwohl tech­nisch viel stär­ker, unglück­lich mit 2:3 bei uns auf dem Platz. Dies­mal woll­ten wir unbe­dingt Revan­che. Moti­viert und mit Ver­stär­kung durch Ben und Niklas (bei­de D1), weil bei uns noch eini­ge Spie­ler nicht zur Ver­fü­gung stan­den, so auch unser Tor­wart Lukas), reis­ten wir pünkt­lich an.

Die ers­te HZ war ganz nach unse­rem Geschmack, tech­nisch dem Geg­ner über­le­gen, boten bei­de Mann­schaf­ten ein ansehn­li­ches Spiel, mit Chan­cen auf bei­den Sei­ten. Es dau­er­te bis zur 19‘, als der Geg­ner nach einen sat­ten Fern­schuss, den Fynn (heu­te wie­der mal im Tor) abpral­len las­sen muss­te, der Geg­ner im Nach­set­zen die Füh­rung erziel­te. Unbe­ein­druckt kämpf­te unse­re Mann­schaft wei­ter, lei­der reich­te es nicht für einen Anschluss­tref­fer. Und somit gin­gen wir dann in die HZ. Nach kla­ren Ansa­ge und Moti­va­ti­on unse­rer Kin­der, ging es dann in die 2 HZ.

Kampf­be­ton­ter lies zunächst der Geg­ner nichts anbren­nen, bei uns fehl­te es ein­fach noch am Abschluss. So war es dann zunächst nicht ver­wun­der­lich, dass der Geg­ner in der 32‘ zum 2:0 die Füh­rung aus­bau­te. Aber was ab jetzt los ging war sen­sa­tio­nell. Wach­ge­rüt­telt und eigent­lich wuss­ten Sie, dass wir bes­ser waren, kämpf­ten und kämpf­ten unse­re Jungs wei­ter und es ent­wi­ckel­ten sich schö­ne Spiel­zü­ge, die in der 44‘durch Beni­to und in der 46‘ durch Ben belohnt wur­den. 2:2 stand es. Es soll­te aber wei­ter­ge­hen. Der Geg­ner immer Aggres­si­ver, konn­te aber unser Füh­rung in der 50‘durch Beni­to nicht ver­hin­dern. Glas­hüt­te setz­te sofort zum Kon­tor an und stell­te den Aus­gleich wie­der zum 3:3 her. Das Spiel war aber noch nicht zu Ende. Schon in der 1HZ bös­ar­tig durch den Geg­ner unse­ren Tor­wart gefoult, war es wie­der­um der Geg­ner, der unse­ren Tor­wart zur Stre­cke brach­te. Das Spiel wur­de zuneh­mend immer aggres­si­ver, unse­re Jungs wuss­ten, dies­mal nicht ver­lie­ren, dies­mal soll­te, ja es muss­te funk­tio­nie­ren, dass wir unse­re ers­ten 3 Punk­te mit nach Hau­se neh­men. Der Kampf unse­rer Jungs dau­er­te dann wei­ter an, die gesam­te Mann­schaft kämpf­te bis zum Umfal­len, bis in der 57‘ die Füh­rung, durch Ben, belohnt wur­de. Die rest­li­chen 3 Minu­ten kämpf­ten wir noch gegen den Geg­ner ver­bis­sen an und waren über­aus glück­lich, dass der Schluss­pfiff pünkt­lich kam und wir zu recht ver­dient, unse­re ers­ten 3 Punk­te mit nach Hau­se neh­men konn­ten. Jeder hat heu­te sein bes­tes gebo­ten und ging bis an die Leis­tungs­gren­zen. Für Fynn hof­fen wir mal, dass alles wie­der heil, bis zum nächs­ten Spiel wird. Dann ist auch wie­der Lukas fürs Tor da und er kann wahr­schein­lich wie­der drau­ßen spie­len.

Moti­va­ti­ons­spruch: Du kennst dei­ne Gren­zen erst, wenn du über sie hin­aus gewach­sen bist…

Spie­ler: 16. Fynn (T); 2.Florian; 3.Niklas ©; 4.Leon; 5.Tim L; 6.Colin; 7.Benito (2); 8.Luca; 9.Tyler; 11.Ben (2); 12.Jakob 

M.F., 12.03.2019

Eingetragen in: Spielberichte D2