16.11.19 – D1 Jugend

Rabenau/Höckendorf – Empor Possendorf 1:2

Nach unse­rem Test­spiel­sieg fuh­ren wir mit gestärk­tem Selbst­be­wusst­sein zum Punkt­spiel nach Rabenau. Viel­leicht hat­ten das Trai­ner­team zu viel Druck im Vor­feld auf­ge­baut, denn das Spiel begann alles ande­re als vielversprechend.100 %ige Chan­cen wur­den ver­ge­ben und ner­vös in allen Situa­tio­nen war gelin­de gesagt. Die sons­ti­gen Leis­tungs­trä­ger spiel­ten unter ihren Mög­lich­kei­ten, was sich wie ein roter Faden durch das Spiel zog.

So kam es, wie es kom­men muss­te, Rabenau ging durch einen kata­stro­pha­len Abwehr­feh­ler 1:0 in Füh­rung, was auch der Pau­sen­stand war. Wir nah­men Umstel­lun­gen vor, wel­che selbst den Trai­nern fast unheim­lich vor­ka­men. Aber es gelang, Max, wel­cher sonst in der Abwehr spiel­te wur­de sei­ner Stür­mer­rol­le gerecht und erziel­te den Aus­gleich. Nun wur­de das Spiel etwas bes­ser bestimmt, ohne aber die Leis­tung vom Test­spiel abzu­ru­fen. Dies­mal aber gegen­über den ande­ren knap­pen Nie­der­la­gen, belohn­ten wir uns mit dem Sieg­tref­fer durch Paul mit den ers­ten DREI Punkten.

Am kom­men­den Wochen­en­de geht es nach Wurg­witz, wo es wie­der bei null losgeht.

Tor­schüt­zen Pos­sen­dorf: Max Mau­ne, Paul Mättig

F.E., 17.11.19