18.08.2018 Sparkassenpokal E‑Jugend

BSG Stahl Alten­berg – SG Empor Pos­sen­dorf 2. 0:8 (Hz.: 0:1)

Der Start in die neue Spiel­zeit 2018/19 bescher­te uns im Spar­kas­sen­po­kal ein Aus­wärts­los bei der BSG Stahl in Altenberg.

Nach dem Auf­stieg in eine neue Alters­grup­pe im Nach­wuchs­be­reich von der F‑Jugend in die E‑Jugend, wuss­te die Mann­schaft samt Trai­ner­team nicht so recht wo sie stan­den. Nach einer kur­zen, aber inten­si­ven Sai­son­vor­be­rei­tungs­zeit, woll­te die Mann­schaft zunächst sicher star­ten und das in der vori­gen Sai­son erlern­te Kom­bi­na­ti­ons­spiel aufziehen.

Bei ange­neh­men 18 Grad Cel­si­us Außen­tem­pe­ra­tur, begann das Spiel recht flott. Nach einem Kon­ter von Richard und einer ers­ten Kom­bi­na­ti­on über Jan­nis, kam der Ball zu Toni, wel­cher in der 2.Spielminute aus dem Halb­feld zum 0:1 abschloss.

Der Vor­sprung gab unse­ren Jungs Sicher­heit. Im Lau­fe der ers­ten Halb­zeit erspiel­ten sie sich wei­te­re hoch­ka­rä­ti­ge Chan­cen durch Jan­nis, Richard, Toni und Domi­nik. Aber wir muss­ten wei­ter kon­zen­triert am Ball blei­ben. Denn auch die Alten­ber­ger kamen teil­wei­se gefähr­lich vor unser Tor. Unse­re Abwehr mit dem neu­en zen­tra­len Abwehr­chef Jonas und sei­nen bei­den Neben­leu­ten auf den Außen (Max und Toni), stan­den aber sicher und unter­stütz­ten unse­ren Stamm­tor­hü­ter aus der F‑Jugend Car­lo, sei­nen Kas­ten sau­ber zu hal­ten. Eine Schreck­se­kun­de gab es trotz­dem noch, als Car­lo ein Knie ins Gesicht bekam. Nach kur­zer Behand­lungs­pau­se und weni­gen ver­gos­se­nen Trä­nen, kam Car­lo unter Applaus sei­ner Mit­spie­ler und der gut besuch­ten Tri­bü­ne zurück ins Spiel. Kurz vor Ende der ers­ten Halb­zeit wur­de uns, nach einer Ecke von Toni, lei­der ein Tor von Richard aberkannt, da er den Ball vor­her an die Hand bekam. So ging es mit einem knap­pen 0:1 Vor­sprung in die wohl­ver­dien­te Halbzeitpause.in

In Halb­zeit 2.startete die Mann­schaft wie sie auf­ge­hört hat­te. Sie zeig­te teil­wei­se ansehn­li­chen Kom­bi­na­ti­ons­fuß­ball und Ball­sta­fet­ten über meh­re­re Sta­tio­nen. So erspiel­ten sich die Jungs meh­re­re Chan­cen, etwa durch Jan­nis an die Lat­te oder durch Schüs­se aus der Dre­hung, die ent­we­der der Alten­ber­ger Tor­wart hielt oder knapp am Tor vor­bei gin­gen. Die Pos­sen­dor­fer Über­le­gen­heit soll­te sich nun schnell in Toren aus­zah­len. Toni erhöh­te mit sei­nem zwei­ten bis vier­ten Tref­fer und Richard mit zwei Toren auf 0:6. Auch Jan­nis belohn­te sich mit einem Tref­fer und Ein­wech­sel­spie­ler Domi­nik schoss bei sei­nem ers­ten rich­ti­gen Spiel gleich ein Tor. Die Mann­schaft aus Alten­berg war nun geschla­gen und hat­te nicht mehr viel ent­ge­gen zu set­zen. Für die Spie­ler der BSG war es aller­dings das ers­te Spiel über­haupt und somit hat­ten sie mehr mit sich zu kämpfen.

Unse­rer Mann­schaft tat der Sieg aber gut und wir haben somit erst­mals die zwei­te Run­de im Kreis­po­kal erreicht. Nach einer geschlos­se­nen Mann­schafts­leis­tung dür­fen wir uns über den Sieg in der neu­en Klas­se freu­en. Aber wir müs­sen trotz­dem wei­ter flei­ßig trai­nie­ren, den Spaß nie ver­lie­ren, denn es liegt noch viel Arbeit vor uns.

SG Empor Pos­sen­dorf spiel­te mit: Car­lo, Max, Jonas, Toni (4), Jan­nis (1), Richard (2), Jan­nik, Domi­nik (1)

L.K., 20.08.18