19.05.19 SC Einheit Bahratal-Berggießhübel – Empor Possendorf 3:1 (2:1)

AZu unse­rem ers­ten Spiel im End­run­den­pool 4 reis­ten wir heu­te nach Mar­kers­bach, der Heim­spiel­stät­te von Bah­ra­tal-Berg­gieß­hü­bel. Bei bes­ten Bedin­gun­gen gin­gen wir hoch moti­viert in die­ses Match. Wir woll­ten auf jeden Fall unser Spiel durch­zie­hen und Fuß­ball “spie­len”. Das gelang uns auch von Anfang an. Wir kom­bi­nier­ten sau­ber aus der Abwehr her­aus und erar­bei­te­ten uns eini­ge Chan­cen, wel­che wir aber lei­der nicht nut­zen konn­ten. Der Geg­ner konn­te sich meist nur mit lan­gen Befrei­ungs­schlä­gen ret­ten, hat­te damit aber auch Erfolg. In der 9. und 16.Minute führ­ten zwei die­ser lan­gen Bäl­le zur Füh­rung durch die Gast­ge­ber. Hier waren wir ein­fach zu inkon­se­quent in der Abwehr. Leo konn­te uns kurz vor dem Pau­sen­pfiff wie­der her­an­brin­gen und bei gefühl­ten 90 Pro­zent Ball­be­sitz hoff­ten wir auf die zwei­te Halb­zeit. Hier zeig­te sich wie­der das glei­che Bild. Unse­re Spiel­an­la­ge war schön anzu­se­hen, aber gegen die kör­per­lich sehr robus­ten Gast­ge­ber fehl­te uns kurz vor dem Tor die nöti­ge Durch­schlags­kraft. Zu allem Über­fluss leg­ten wir uns in der 26. Minu­te prak­tisch den Ball sel­ber ins Tor. Doch unse­re Jungs gaben nicht auf und der Geg­ner kam nun nicht mehr aus der eige­nen Hälf­te. Es fehl­te uns viel­leicht auch etwas das Glück, als wir Pfos­ten und Lat­te tra­fen. Jetzt lief uns die Zeit ein­fach davon und der Geg­ner konn­te sei­nen Sieg fei­ern. An dem Auf­tre­ten unse­rer Mann­schaft kön­nen wir wenig aus­set­zen und es hilft auch nichts, wenn sich der Trai­ner des Gast­ge­bers für das Ergeb­nis fast ent­schul­digt. Hier kommt die Flos­kel vom Ergeb­nis­sport zum Tra­gen.

Empor spiel­te mit: Moritz, Jero­me, Ben­ja­min, Felix H., Jan­der, Leo(1), Domi­nik, Finn

M.L., 24.5.19

Eingetragen in: Spielberichte F1