22.09.2018 4. Spielltag D-Junioren Kreisliga

Am Sams­tag den 22.09. fuh­ren wir zum Aus­wärts­spiel zum Hains­ber­ger SV.

Bei den bis dato mit null Punk­ten in der Tabel­le ste­hen­den Hains­ber­gern soll­te die Schmach vom Heim­spiel gegen den FC Pir­na wie­der wett­ge­macht wer­den.

Doch mit Anpfiff hat­te man das Gefühl, wie knüpf­ten genau da an, wo wir im Heim­spiel gegen Pir­na auf­ge­hört hat­ten.

Die ein Jahr jün­ge­ren Hains­ber­ger Jungs zeig­ten viel Enga­ge­ment und Spiel­kul­tur und lie­ßen unse­ren kör­per­lich stär­ker auf­ge­stell­ten Spie­lern in allen Belan­gen alt aus­se­hen.

So war in der 29. Min die Füh­rung der Gast­ge­ber abso­lut ver­dient doch gli­chen wir die­se vier Minu­ten spä­ter aus. Doch wie so oft, konn­ten wir das Spiel nicht beru­hi­gen und beka­men mit dem Hains­ber­ger Anstoß das nächs­te Gegen­tor. So nahm das Spiel sei­nen Lauf und es schlug ein ums ande­re Mal in unse­rem Kas­ten ein.

Wir waren in allen Mann­schafts­tei­len an die­sem Tag unter­le­gen und kön­nen froh sein, dass es am Ende „nur“ 6:2 aus­ge­gan­gen ist.

Das ein­zig Posi­ti­ve, dass ein Déjà-vu aus der Vor­sai­son in Hains­berg ver­hin­dern konn­ten als wir 18:2 unter­ge­gan­gen waren.

Jungs, wer es jetzt nicht kapiert hat und immer noch in den Träu­men des 17:0 Auf­takt­sie­ges schwebt, ist in der Rea­li­tät nicht ange­kom­men. Die Liga ist so aus­ge­gli­chen und es kann hier jeder jeden schla­gen.

D.F., 22.09.18

Eingetragen in: Spielberichte D1