23.11.19 – D1 Jugend

Wurgwitz – Empor Possendorf 9:0

Ent­täu­schung Pur!

Nach unse­ren ers­ten drei Punk­ten vom letz­ten Wochen­en­de fuh­ren wir im Rah­men unse­rer vier! auf­ein­an­der­fol­gen­den Aus­wärts­spie­len nach Wurg­witz. Gleich vier Spie­ler stan­den aus unter­schied­li­chen Grün­den nicht zur Ver­fü­gung, dar­un­ter 75 % der Abwehr! Trotz­dem gin­gen wir opti­mis­tisch ins Spiel, obwohl man­che heu­te Posi­tio­nen spie­len muss­ten wel­che Sie noch nie gespielt haben!

Mit genau­en Vor­ga­ben und aus­rei­chend Moti­va­ti­on begann das Spiel. Doch schon nach 7 Minu­ten war alles ver­ges­sen, ein kata­stro­pha­ler Abwehr­feh­ler führ­te zum 0:1. Dies war der Aus­lö­ser, das von nun an nichts mehr ging. Alte Feh­ler tra­ten auf und die Moral war dahin. Allein Mar­vin im Tor war zu ver­dan­ken, dass bis zur Halb­zeit der Rück­stand nur 0:5 betrug. 

In der zwei­ten Halb­zeit setz­te sich dies lei­der fort, und zu allem Über­fluss erhielt der Trai­ner auch noch einen Platz­ver­weis. Die­ser hat­te dem „Unpar­tei­ischen“ Schieds­rich­ter mit­ge­teilt, das beim Stan­de von 9:0 auch die nicht Regel­ge­rech­ten Ein­wür­fe vom Gast­ge­ber zurück­ge­pfif­fen wer­den könn­ten. Lei­der zogen sich ein­sei­ti­ge Ent­schei­dun­gen wie ein roter Faden durch das Spiel. Selbst ver­ba­le Belei­di­gun­gen der gast­ge­ben­den Spie­ler (Tor­wart) wur­den mit abfäl­li­gen Hand­be­we­gun­gen gegen­über den Gäs­te­be­treu­ern abge­tan! Dies ist kei­ne Ent­schul­di­gung für die Nie­der­la­ge, wir waren ein­fach überfordert!

F. E.