23.11.19 SG Empor Possendorf 1. – Hartmannsdorfer SV 3:3 (3:2)

Nach unse­ren drei erfolg­rei­chen Spie­len in die­sem Pool, woll­ten wir heu­te gegen Hart­manns­dorf nach­le­gen. Aber lei­der hat es nur zu einem 3:3 gereicht.

Mit dem Selbst­ver­trau­en von 4 Sie­gen in Fol­ge began­nen wir das Spiel. Und auch gleich mit unse­ren 1. Chan­ce in der 1. Minu­te erziel­te Jan­nis das 1:0. Das war ein Auf­takt nach Maß. Aber Hart­manns­dorf schien das über­haupt nicht zu beein­dru­cken und kamen in der 4. Min zum Aus­gleich, weil wir den ball­füh­ren­den Spie­ler über­haupt nicht ener­gisch stör­ten. Auch unse­re Mann­schaft blieb unbe­ein­druckt von dem Aus­gleichs­tref­fer und erziel­te in der 7. Min wie­der durch Jan­nis nach Zuspiel von Moritz das 2:1. Zu die­ser Zeit hat­ten wir das Spiel unter Kon­trol­le. Über teil­wei­se schö­nes Direkt­spiel über Ben­ja­min und Moritz kamen wir immer wie­der gefähr­lich in die geg­ne­ri­sche Hälf­te aber ohne zwin­gen­de Chan­cen. In der 14. Min erziel­te Moritz das zu die­sem Zeit­punkt ver­dien­te 3:1 nach­dem er einen Abpral­ler nach Tor­schuss von Jan­nis abstaub­te. Danach plät­scher­te das Spiel so vor sich hin im Mit­tel­feld mit vie­len Ball­ver­lus­ten auf bei­den Sei­ten. Hart­manns­dorf kam in der 21.  Min zum Anschluss­tref­fer, nach­dem ein Spie­ler über den hal­ben Platz lau­fen konn­te, ohne ange­grif­fen zu wer­den und mit einem wuch­ti­gen Schuss abschloss, den Car­lo nicht hal­ten konn­te. Danach hat­ten Ben­ja­min und Moritz noch Chan­cen den alten Abstand wiederherzustellen. 

Zur Halb­zeit muss­ten wir umstel­len, da es bei Ben­ja­min nicht wei­ter­ging. Jetzt war Hart­manns­dorf spiel­be­stim­mend mit ihrer sehr guten Spiel­an­la­ge und set­zen uns unter sehr stark unter Druck. Mou­rice und Car­lo hiel­ten bis dahin uns wei­ter im Spiel. Offen­siv­ak­tio­nen waren von uns Fehl­an­zei­ge. Fol­ge­rich­tig haben wir das 3:3 bekom­men. Jetzt ging es auch bei Moritz nicht mehr und wir muss­ten erneut umstel­len. Die­se Umstel­lun­gen waren deut­lich zu mer­ken. Unser Tor stand nun minüt­lich unter Beschuss. Ent­we­der stand unser Geburts­tags­kind Car­lo im Weg oder der Geg­ner ver­schoss. Wir hat­ten nur noch zwei Tor­chan­cen durch Felix und Jan­nis. Die­se konn­ten wir aber nicht nut­zen, da uns die Ent­schlos­sen­heit und Ziel­stre­big­keit fehl­te. Dem Spiel­ver­lauf in der 2. HZ nach wäre es aber auch unver­dient gewesen.

Mit dem glück­li­chen, aber auf­grund der guten 1. HZ, ver­dien­ten Unent­schie­den geht es am Sams­tag nach Krei­scha zum Top­spiel um Platz 1 in unse­rem Pool. 

Auf­stel­lung: Car­lo, Jonas – Mou­rice, Ben­ja­min, Jan­nis (2) – Moritz (1); Mika, Felix K.

J.K.