25.08.2018 E‑Jugend 1.Spieltag

Spar­kas­sen Pool­run­de 1 West Staf­fel 2

SG Empor Pos­sen­dorf 2. – SV Rabenau 1:6 (Hz.: 0:3)

Nach dem sieg­rei­chen Start im Spar­kas­sen­po­kal, soll­te heu­te der erwar­te­te schwie­ri­ge Start in die Punkt­spiel­sai­son anstehen.

Unser Geg­ner auf hei­mi­schen Geläuf kam aus Rabenau, auf den wir schon in der F‑Jugend drei­mal tra­fen und eher nicht so gute Erin­ne­run­gen hat­ten. Lei­der waren die Erin­ne­run­gen bei den meis­ten Kids unse­rer Mann­schaft noch prä­sent und unse­re Jungs began­nen das Spiel eher ner­vös. Mit Mika und Lukas konn­ten wir zwei neue Spie­ler begrü­ßen, da zum Glück am Ende der Woche ihre Spiel­ge­neh­mi­gun­gen ein­ge­trof­fen waren. An das im Pokal gezeig­te Kom­bi­na­ti­ons­spiel und das eigent­lich gewon­ne­ne Selbst­ver­trau­en konn­te von Beginn nicht ange­knüpft wer­den. Rabenau erspiel­te sich mit dem Anpfiff ein deut­li­ches Chan­cen­vor­teil. Aber auch wir kamen ab und an durch Niklas gefähr­lich vor das Tor des Geg­ners und zeig­ten gute Ansät­ze im Spiel­auf­bau. Aber Tore woll­ten bis­her nicht gelin­gen. Das der Geg­ner bereits eine Sai­son in der E‑Jugend gespielt hat, war auf dem Platz deut­lich zu sehen. Unse­re Abwehr war mehr gefor­dert als noch im Pokal und war dem stän­di­gen Sturm­drang der Gäs­te aus­ge­setzt. Eini­ge weni­ge Angrif­fe unse­rer Mann­schaft brach­ten nur sel­ten Entlastung. 

Fol­ge­rich­tig ging es mit einem 0:3 Rück­stand in die Halb­zeit­pau­se, wobei lei­der noch ein Eigen­tor von Mika, nach­dem er nach einem Abwehr­ver­such ange­schos­sen wur­de, dem Geg­ner zu Gute kam. Mit dem zwei­ten Neu­ling, Lukas, ging es nach einer inten­si­ven und auf­mun­tern­den Anspra­che in die zwei­te Halb­zeit. Den Kids sah man nun den Ehr­geiz und die Bereit­schaft den Kampf anzu­neh­men deut­lich an. Mika traf nach einem Eck­ball von Jonas lei­der nur die Lat­te und hät­te sei­nen ers­ten „rich­ti­gen“ Tref­fer erzie­len kön­nen. Lukas führ­te sich auf­grund sei­ner Schnel­lig­keit gut auf der rech­ten Abwehr­sei­te ein. Das Über­ge­wicht an Chan­cen lag aber wei­ter­hin beim Geg­ner. Mit Len­ny im Sturm hat­te wir nun mehr Aktio­nen nach vorn und sorg­te somit für Ent­las­tung der Abwehr rund um unse­ren Tor­wart, unse­re „Kra­ke“ Car­lo. Car­lo war wie immer ein siche­rer Rück­halt für sei­ne Mann­schaft und ver­hin­der­te des Öfte­ren mit tol­len Para­den einen höhe­ren Rück­stand. Durch einen Eck­stoß in den Rück­raum und dem anschlie­ßen­den Schuss durch alle Bei­ne unse­rer Mann­schaft, sowie durch ein wei­te­res unglück­li­ches Eigen­tor von Max beim Ver­such den Ball vor der Linie zu ret­ten, erhöh­te sich der Rück­stand auf 0:6.

Unse­re Jungs gaben aber nie auf zu kämp­fen. Somit kamen wir auch noch zu sehens­wer­ten Kon­tern. Nach einem tol­len Solo­lauf von Len­ny, pass­te er zum allein gelas­se­nen Jan­nis vor das Tor. Jan­nis nahm den Ball gut an und schoss ent­schlos­sen ab. Lei­der klebt ihm sein Alu­mi­ni­um­pech wei­ter an den Füßen und er traf nur den Pfos­ten. Beim nächs­ten Kon­ter in umge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge soll­te der Ehren­tref­fer zur Freu­de aller Spie­ler doch noch fal­len. Nach der Bal­ler­obe­rung in der Abwehr und dem Pass auf Jan­nis, sah die­ser den mit­ge­lau­fe­nen Len­ny in der Mit­te und er ver­senk­te den Ball im Tor des Geg­ners. Danach war die Zeit abge­lau­fen und die Nie­der­la­ge besie­gelt. Den Kopf lie­ßen unse­re Spie­ler aber nicht hän­gen, auch wenn sie sehr ent­täuscht waren und sich mehr erhofft hat­ten. Aber die Sai­son wird schwie­rig wer­den, auch weil die Zeit nun pro Halb­zeit 5 Minu­ten län­ger dauert.

Nächs­te Woche auf eine Neu­es, Jungs.

Sport frei.

SG Empor Pos­sen­dorf spiel­te mit:

Car­lo, Max, Jonas, Jan­nik, Jan­nis, Niklas, Nils, Len­ny (1), Mika, Lukas

L.K., 28.08.18