28.08.2018 D‑Junioren 2

Heu­te gibt es den ers­ten Punktspielbericht.

SpG. Rabenau/Seifersdorf – Pos­sen­dorf 2  6:3 (3:0)

Das heu­ti­ge Spiel bestrit­ten wir ohne Ver­stär­kung aus der D1. Die Augen wur­den immer grö­ßer, als wir den (nicht) unbe­kann­ten Geg­ner ken­nen ler­nen durf­ten. Unse­re Jungs kamen sich wie Zwer­ge vor. Alte Bekann­te konn­ten wir auch wie­der­ent­de­cken, so das Mäd­chen, wel­ches in der E‑Jugend (Sai­son) 5 Tore gegen uns erzie­len konn­te. Das Augen­merk lag dar­in, Sie dies­mal in „Schach“ zu hal­ten. Die Anfangs­pha­se lief jedoch nicht so rich­tig, der Geg­ner mach­te druck, Tim konn­te zwar jetzt schon im Tor sei­ne Klas­se bewei­sen, konn­te jedoch bei zwei abge­fälsch­ten Toren nichts machen. Die Umstel­lung, mal Fynn, in den Sturm zu set­zen, war kei­ne gute Idee von uns Trai­nern.  Also stell­ten wir nach 10‘ wie­der um und leg­ten die alt bewehr­te Tak­tik wie­der an den Tag. Von da an lief das Spiel auf Augen­hö­he. Wir konn­ten meh­re­re gute Spiel­zü­ge anbie­ten, jedoch fehl­te ein­fach der Gang nach vor­ne. Durch einen gut her­aus­ge­spiel­ten Spiel­zug konn­te der Geg­ner noch zum 3:0 aus­bau­en. So gin­gen wir in die Halb­zeit. Mit kla­ren Ansa­gen, das wir uns nicht ver­ste­cken sol­len und unser gelern­tes anwen­den müss­ten, sind wir in die nächs­ten 30 min gegan­gen. Jedoch erhöh­te der Geg­ner lei­der für uns zum 4:0. Jetzt kam die Zeit unse­rer Jungs. Sie spiel­ten zeit­wei­se jetzt guten Fuß­ball, der Geg­ner war nun an Ihren kon­di­tio­nel­len Gren­zen gelangt, kämpf­ten aber ver­bis­sen wei­ter. Tyler schaff­te es da, in der 44‘sich über die lin­ke Sei­te aufs Tor zu nähern und lan­de­te das Run­de, flach unten, ins Ecki­ge. Der Geg­ner jedoch setz­te sofort eins drauf und die Nr. 14 (unser Mäd­chen) was bis dato dies­mal gar kei­ne Mög­lich­kei­ten hat­te, war von unse­ren Jungs außer Acht gelas­sen und prompt erhöh­te Sie auf 5:1 in der 46‘.

Wie­der­um, Blut geleckt, kamen unse­re Jung immer bes­ser ins Spiel, so das in der 51‘ Luca es schafft, den geg­ne­ri­schen Tor­hü­ter zu besie­gen. Wei­ter im Angriffs­mo­dus unse­rer Jungs, wur­de unsanft Tyler im Straf­raum zu Boden geris­sen – 9m für uns! Das ließ sich Fynn nicht ent­ge­hen und erhöh­te mit sei­nem straf­fen Schuss eis­kalt in der 54‘. Das Ergeb­nis hät­ten wir nicht mehr zu unse­ren Guns­ten abän­dern kön­nen, aber wir spiel­ten wei­ter offen­si­ve. So dass qua­si mit der Schluss­mi­nu­te der Geg­ner noch die Füh­rung zum 6:3 aus­bau­en konn­te. Was gibt es zum Spiel nun zu sagen; Ers­te Halb­zeit ging klar an den Geg­ner, zwei­te Halb­zeit, klar an uns. Unse­re Mann­schaft muss nun ler­nen, sich anein­an­der mit den neu dazu gekom­me­nen Spie­lern ein­zu­spie­len, sich bes­ser unter­ein­an­der abzu­spre­chen, jeder ein­zel­ne mit sei­nen Qua­li­tä­ten sich im Spiel zu bewei­sen. Wir sind gespannt, wie wir uns weiterentwickeln.

Moti­va­ti­ons­spruch: Es wird nicht leich­ter, aber du kannst Bes­ser werden.

Spie­ler: 1.Tim (T), 2.Florian; 3. Lukas; 4.Lenny; 5.Tim L.; 7.Benito; 8. Luca (1); 9.Tyler (1); 10.Fynn © (1); 11.Paul                                                        

M.F., 28.08.18