29.09.2018 Spieltag 5 – E-Jugend2

SpG Hennersdorf/Schmiedeberg 2. – SG Empor Pos­sen­dorf 2. 7:3

Am fünf­ten und letz­ten Spiel­tag der Pool­run­de 1 fuh­ren wir zum Tabel­len­nach­barn nach Hen­ners­dorf. Bei­de Teams stan­den bei null Punk­ten und in dem Spiel ging es qua­si nur noch um Scha­dens­be­gren­zung und sprich­wört­lich um die „gol­de­ne Ana­nas“.

Unter­stützt wur­de unse­re Mann­schaft von Len­ny, wel­cher unse­rem Spiel auch gut­tun soll­te. Im Sturm soll­te er mit Jan­nis end­lich für mehr Gefahr sor­gen, um so die ers­ten Punk­te ein­zu­fah­ren und den letz­ten Tabel­len­platz zu ver­mei­den. Auch die Abwehr wur­de aber­mals neu geord­net. So stand Max das ers­te Mal im Zen­trum, flan­kiert von Jonas und Mika.

Das Spiel gegen Hen­ners­dorf, war für unse­re Jungs end­lich mal ein Spiel auf Augen­hö­he.

Aber all die Hoff­nung, die vor­her in der Kabi­ne bespro­chen wur­de, wur­de nach 10.Minuten mit einem stram­men Distanz­schuss von der lin­ken Sei­te zu Nich­te gemacht. Auch weil unser Abwehr­ver­hal­ten wie­der zu wün­schen übri­gließ.

Somit lie­fen die Jungs schon wie­der einem Rück­stand hin­ter­her und all die Erin­ne­run­gen an die letz­ten Spie­le waren wie­der prä­sent.

Das merk­te man in jeder Akti­on. Der Spiel­auf­bau ver­lief holp­rig und in der Abwehr stand man wie immer ein paar Meter zu weit vom Geg­ner. Mika zog es auf­grund sei­ner unge­wohn­ten Posi­ti­on zu oft in den Sturm und die Trai­ner hat­ten ihre Mühe das er sich auf sei­ne Defen­siv­auf­ga­ben kon­zen­trie­ren soll­te. Das Expe­ri­ment ver­lief trotz der Umstel­lung posi­tiv, da Mika durch sei­nen Ein­satz­wil­len über­zeug­te, das Spiel vor sich hat­te und Akzen­te nach vorn star­ten konn­te.

Nach einem 2:0 Rück­stand konn­te Len­ny sich im Mit­tel­feld end­lich mal durch­set­zen und ver­kürz­te vor dem Pau­sen­pfiff auf 2:1. Die Hoff­nung war wie­der da im Team.

Der Pau­sen­tee tat der Mann­schaft aber anschei­nend nicht gut und die Jungs ver­schlie­fen die ers­ten Minu­ten kom­plett.

Nach drei Ecken der Hen­ners­dor­fer mit jeweils glei­chem Sche­ma X, zogen sie auf einen kom­for­ta­blen Vor­sprung mit 5:1 davon. Bei den Ecken sah unse­re Mann­schaft nicht gut aus. Sie beka­men den Ball nicht aus dem Straf­raum her­aus und der Geg­ner war immer Gedan­ken­schnel­ler und konn­te aus kur­zer Distanz unse­re Kra­ke Car­lo über­win­den.

Len­ny konn­te mit zwei Kon­tern noch auf 5:2 und 7:3 ver­kür­zen, aber das war am Ende nur noch Ergeb­nis­kos­me­tik. Das Spiel ging somit ver­lo­ren und unse­re Jungs beleg­ten lei­der den letz­ten Tabel­len­platz in der Pool­run­de.

Das es ein schwie­ri­ges Unter­fan­gen wer­den wird, die Umge­wöh­nung in eine höhe­re Spiel­klas­se nicht leicht­fal­len wür­de, war allen Betei­lig­ten bewusst. Den Jungs fehlt, nach all den hohen Nie­der­la­gen der letz­ten Wochen, der Glau­be an sich selbst. Das Sie schon einen Schritt wei­ter waren und Fuß­ball spie­len kön­nen.

Der Mann­schaft an sich feh­len 1–2 erfah­re­ne Spie­ler, wie eben die Spie­ler die uns oft­mals dan­kens­wer­ter Wei­se unter­stützt haben, an denen sich die Jungs auf­rich­ten kön­nen, die auch mal ein Spiel allein ent­schei­den kön­nen. Aber auch der Ein­satz­wil­le und Kampf­geist ist den Jungs ver­lo­ren gegan­gen und das sieht man dann lei­der im Trai­ning, wo oft­mals nicht mit der nöti­gen Kon­zen­tra­ti­on an den Feh­lern gear­bei­tet wird.

Wir ver­lie­ren aber als gesam­tes Team nicht den Mut und hof­fen auf eine bes­se­re Pool­run­de 2 mit Geg­ner auf Augen­hö­he. Möge ein Erfolgs­er­leb­nis den Jungs den Spaß am Fuß­ball zurück­brin­gen.

Für die nächs­ten zwei Wochen wün­schen wir den Kids und Eltern erhol­sa­me Herbst­fe­ri­en und maxi­ma­le Erho­lung.

In die­sem Sin­ne

Sport frei

SG Empor Pos­sen­dorf spiel­te mit: Car­lo, Max, Jonas, Jan­nis, Mika, Nils, Lukas K., Len­ny

L.K., 05.10.18

Eingetragen in: Archiv