30.11.19 – F1 Jugend

Hartmannsdorfer SV – SG Empor Possendorf 4:3

Nicht gleich um die Ecke und zur frü­hen Stun­de ging es auf 600 Höhen­me­ter nach Hart­manns­dorf.  Lukas, Ben­ni, Antho­ny, Giu­lia­no, Edgar, Simon, Nils, Jonas  stell­ten sich den kal­ten Tem­pe­ra­tu­ren – es waren Spu­ren­ele­men­te von Schnee zu sehen – auf dem Wald­sport­platz.

Und los geht‘s zum letz­ten Pool­spiel. Dass alle aus­ge­schla­fen haben merk­ten wir sofort, denn wir sind sehr gut und schnell ins Spiel gekom­men. Mit guten Kom­bi­na­tio­nen und genau­en Päs­se lie­ßen wir dem Geg­ner nicht nur in der Anfangs­pha­se kei­ne gro­ßen Mög­lich­kei­ten. Auch die Zwei­kämp­fe ent­schei­den wir nach und nach für uns und set­zen den Geg­ner mehr und mehr unter Druck. Chan­cen für uns erge­ben sich fast in Minu­ten­takt. Unse­re star­ken Schüs­se errei­chen ihr Ziel – Die Fol­ge waren 2 Tore von Simon und eins von Antho­ny und eine kom­for­ta­ble Halb­zeit­füh­rung von 0:3. Lukas im Tor hat­te kaum etwas zu tun, denn die Abwehr stand sicher und die Geg­ner kamen kaum vors Tor. Trai­ner und Fans waren sich einig, dass man da gera­de die bes­te Halb­zeit der gesam­ten Sai­son gese­hen hat­te – spie­le­ri­sche Ansät­ze, Ein­satz, Sie­ges­wil­le … alles zu sehen.

Nach dem war­men Tee in der Halb­zeit­pau­se soll­te es am bes­ten gleich so wei­ter­ge­hen. Das Trai­ner­team erin­ner­te noch­mals das es in der zwei­ten Halb­zeit wie­der bei 0:0 los­geht und wir wei­ter so wie in der ers­ten Halb­zeit spie­len müs­sen um das Spiel als Sie­ger zu been­den. Die zwei­te Halb­zeit star­te­te und plötz­lich gera­ten wir unter Druck. Immer wie­der ver­lie­ren wir den Ball und hal­ten das Posi­ti­ons­spiel nicht ein. Wir sind nur noch am Ver­tei­di­gen und schaf­fen es nicht uns zu befrei­en. Die Quit­tung bekom­men wir schnell zu spü­ren – es fal­len zwei Gegen­to­re.

So lang­sam wird uns bewusst, dass die Füh­rung nur noch knapp ist, doch wir schaf­fen es nicht mehr – wie noch wun­der­bar in Halb­zeit eins gezeigt – unse­re Posi­tio­nen zu hal­ten und zusam­men den Geg­ner, der nun natür­lich immer stär­ker sei­ne Chan­ce nutzt vom Tor weg­zu­hal­ten und kas­sie­ren den Aus­gleich. Wir schaf­fen es nicht mehr gezielt das Geg­ne­ri­sche Tor anzu­grei­fen. Ein­zel­ak­tio­nen ver­puf­fen an der Mit­tel­li­nie oder enden am Pfos­ten. Am Ende kommt es wie es kom­men muss­te – in der letz­ten Minu­te fällt auch noch das 4:3 gegen uns.

Das Spiel haben ist somit ver­lo­ren und die sou­ve­rä­ne ers­te Halb­zeit damit lei­der fast ver­ges­sen. Wir müs­sen ler­nen kon­zen­triert bis zum Schluss des Spiels zu blei­ben – viel­leicht war auch das wie­der ein Pro­blem unse­rer der­zei­tig etwas ange­spann­ten „Spie­ler­per­so­nal­la­ge“. Denn dass wir Fuß­ball spie­len kön­nen haben wir kurz zuvor aus­gie­big gezeigt. Das soll­te uns Mut für die nächs­te Pool­run­de machen.

Jetzt heißt es erst­mal durch­zu­at­men, Win­ter­pau­se und Weih­nachts­zeit genie­ßen. Die Hal­len­sai­son wird die nächs­te Her­aus­for­de­rung für unse­re Kicker wer­den, wo wir mit Sicher­heit auch vie­les dazu­ler­nen wer­den.

Fro­hes Fest an alle Kin­der & Eltern & Groß­el­tern & Fans – Dan­ke für eure Unter­stüt­zung im Jahr 2019.

Spie­ler: Lukas, Ben­ja­min, Antho­ny, Giu­lia­no, Simon, Nils, Edgar, Jonas

C.C. und R.W.

Eingetragen in: Spielberichte F1