31.10.19 Pokal – F1 Jugend

Empor Possendorf – Stahl Freital 1. 1:12

Run­de 3 im Pokal. Nach­dem die ers­ten bei­den Run­den gegen Pretz­schen­dorf und Höcken­dorf am Ende recht sicher erle­digt wur­den, stand die­ses Mal mit der ers­ten Aus­wahl der Frei­ta­ler Stahl­elf eine schon auf dem Papier recht poten­ter Geg­ner als Auf­ga­be an. Wet­ter, Fan­kur­ve und Platz­be­din­gun­gen waren in Höchst­form – nur unse­re Kicker heu­te irgend­wie nicht. Frei­tal war von Beginn an drü­ckend über­le­gen und zeig­te uns, wie man sich spie­le­risch und mit Über­blick im Fuß­ball bewe­gen kann. Unse­re Mann­schaft lief qua­si per­ma­nent nur hin­ter­her, wäh­rend Frei­tal in regel­mä­ßi­ger Fol­ge zu Tor­er­fol­gen kam. Halb­zeit­stand 0:6, betröp­pel­te Gesich­ter waren die Fol­ge und die Erkennt­nis, dass man nun eine Schip­pe drauf­le­gen müss­te, um heu­te nicht gänz­lich unter zuge­hen. Lei­der währ­te dies nur kurz, aber immer­hin ging das ers­te Tor der 2. Halb­zeit auf unser Kon­to – Mika und Jonas hat­ten sich mal zusam­men zum geg­ne­ri­schen Tor durch­ge­spielt und Jonas erziel­te das 1:6. Nun war unser Ehr­geiz geweckt und wir erspiel­ten uns sogar ein paar Chan­cen, nur das Abschluss­glück fehl­te und zuneh­mend über­nah­men die Gäs­te wie­der das Heft des Han­dels in die Hand, brauch­ten aber immer hin fast 10 Minu­ten um den nächs­ten Tref­fer zu mar­kie­ren. Lei­der war damit dann auch die Gegen­wehr unse­rer Spie­ler end­gül­tig gebro­chen und am Ende stand es 1:12 für die Freitaler.

Das Schluss­wort aus dem Live­ti­cker soll als Fazit für das Spiel ste­hen: „Pünkt­lich Schluß, eine Erlö­sung für das Heim­team. Auch aus dem Spiel kön­nen wie­der zahl­rei­che lehr­rei­che Rück­schlüs­se für Ver­bes­se­run­gen gezo­gen wer­den. Wir müs­sen noch bes­ser als Mann­schaft funk­tio­nie­ren, das hat heu­te lei­der in allen Mann­schafts­tei­len nicht gut funktioniert.

Spie­ler: Nel­ly, Lukas, Mika, Till, Antho­ny, Simon, Vito, Giu­lia­no, Jonas, Edgar, Benjamin

R.W.