08.12.19, Verdienter Sieg in grenzwertigem Spiel

Am 08.12.19 konn­ten unse­re Spie­ler in Pir­na auf dem Kunst­ra­sen­platz auflaufen.

Das kam ihnen ent­ge­gen, denn so konn­ten sie durch schnel­le direk­te Kom­bi­na­tio­nen der aggres­si­ven Spiel­wei­se der Pir­n­a­er aus dem Weg gehen. Dies wur­de per­fekt umge­setzt und die Zuschau­er sahen von unse­rem Team 80% Ball­be­sitz und die bes­te Halb­zeit die­ser Sai­son. Nur unse­re tra­di­tio­nel­le Abwehr­schwä­che bei Stan­dards trüb­te das beein­dru­cken­de Gesamtbild. 

Zur Halb­zeit stand es 1:2.

In der zwei­ten Halb­zeit lie­ßen sich unse­re Spie­ler zuneh­mend von der kör­per­be­ton­ten Spiel­wei­se und ver­ba­len Aus­fäl­len beein­dru­cken. Der jun­ge Schi­ri ließ dies sowie offen­sicht­li­che und ver­deck­te Fouls laufen.

Das Spiel ver­flach­te dadurch und bei­de Mann­schaf­ten kamen nun zu Chancen. 

Schließ­lich wur­de die Par­tie durch einen schö­nen Gegen­stoß unser Mann­schaft ent­schie­den und ende­te ver­dient mit einem 2:4 Auswärtssieg.

N.E., 08.12.19