Abgebrochenes Spitzenspiel

Bei den C1-Junio­ren der Kreis­li­ga kam es am 14.04.19 in Pir­na zum Spit­zen­spiel beim 1. FC Pir­na gegen die SG Empor Pos­sen­dorf.

Auch wenn das vor­an­ge­gan­ge­ne Duell deut­lich zuguns­ten unse­res Teams aus­ging, war Pir­na dies­mal Favo­rit, da sie die bei­den letz­ten Spie­le über­ra­schend gegen den Tabel­len­ers­ten Neu­stadt und Tabel­len­zwei­ten Hains­berg für sich ent­schei­den konn­ten.

Sofort nach Spiel­an­pfiff ent­wi­ckel­te sich gegen die neu­er­dings kör­per­lich über­ra­schend hoch­ge­wach­se­nen Pir­n­a­er ein kämp­fe­ri­sches Spiel auf Augen­hö­he. Als nach 7 Minu­ten ein Pir­n­a­er Spie­ler einen ful­mi­nan­ten Sprint mit einem prä­zi­sen Schuss zum 1:0 abschloss, zeig­te dies und die robus­te Spiel­wei­se des Geg­ners bei unse­rem Team Wir­kung und Pir­na bekam Ober­was­ser.

Dies änder­te sich erst, nach­dem Lou­is J. nach einer rus­ti­ka­len Ret­tungs­ak­ti­on des geg­ne­ri­schen Tor­warts aus­ge­wech­selt wer­den muss­te.

Der jun­ge Schi­ri war in die­sem Spiel nicht zu benei­den, zumal er sein ers­tes Spiel absol­vier­te. Dadurch, dass Fouls sel­ten und meist nur auf Zuruf geahn­det wur­den, wur­de das Spiel zuneh­mend hek­tisch.     

Den­noch war Pos­sen­dorf nun hell­wach und Felix ver­edel­te eine schö­ne Flan­ke von Joe per Direkt­ab­nah­me zum 1:1. Danach prüf­te Jason noch ein­mal den Pfos­ten.

Aller­dings zeig­te sich unser Team bei Ecken wie­der zu unsor­tiert, was fol­ge­rich­tig zum 2:1 Halb­zeit­stand führ­te.

Die 2. Halb­zeit star­te­te ähn­lich dyna­misch. Als nach 5 Minu­ten Oli dem Tor­wart einen ver­sprun­ge­nen Ball abnahm und zum 2:2 voll­ende­te, wur­de die­ser Tref­fer zum Erstau­nen vie­ler Zuschau­er annul­liert. Wei­te­rer Frust kam auf, als bei Jason in aus­sichts­rei­cher Posi­ti­on auf Abseits erkannt wur­de.

Nun begann unser Team wie­der zu schwim­men und drei hoch­ka­rä­ti­ge Pir­n­a­er Chan­cen muss­ten durch Toni, Liven und Mar­co in letz­ter Sekun­de ent­schärft wer­den.

Dann wur­de es chao­tisch.

Erst wur­de ein kla­res tak­ti­sches Foul der Pir­n­a­er nicht mit Gelb geahn­det. Dar­auf­hin erhielt Jason eine gel­be Kar­te. Als im fol­gen­den Angriff Jason in geg­ne­ri­schen Straf­raum gefoult wur­de, ahn­de­te der Schieds­rich­ter dies mit gel­ber Kar­te und Elf­me­ter, annul­lier­te dies aber auf­grund wüten­der Pir­n­a­er Pro­tes­te erneut.

Die Fuß­ball­re­geln schie­nen nun nicht mehr zu gel­ten und eine geord­ne­te Wei­ter­füh­rung des Spiels frag­lich.

Dar­auf­hin ver­ließ die Pos­sen­dor­fer Mann­schaft das Spiel­feld und das Spiel wur­de abge­bro­chen.

Danach wur­de noch lan­ge dar­über debat­tiert, inwie­fern jun­ge Schieds­rich­ter, gleich bei der ers­ten Bewäh­rungs­pro­be, ohne Unter­stüt­zung in einem sol­chen Spiel zum Ein­satz kom­men soll­ten.

Den­noch wur­de dem Schi­ri auch Mut zuge­spro­chen. Jungs wie er wer­den gebraucht und müs­sen lei­der ler­nen, dass sie von allen Sei­ten beein­flusst wer­den und am Ende nur ihren eige­nen Ein­schät­zun­gen ver­trau­en dür­fen.

N.E., 14.04.19

Eingetragen in: Spielberichte C1