Spielberichte Alte Herren 2018/2

25.05.                        Pos­sen­dorf  –  Krei­scha               2  :  3              (0  :  2) 

Dies­mal dau­er­te es etwa 30 Min. bis wir das ers­te Gegen­tor kas­sier­ten. Zwei Ver­tei­di­ger waren sich nicht einig und so freu­te sich als drit­ter ein Krei­scha­er, der mit dem Ball auf unser Tor zulief und kei­ne Mühe hat­te, zu vollenden.

Die lang­ge­schla­ge­nen Bäl­le des Geg­ners über­for­der­ten oft unse­re Ver­tei­di­gung. So kam auch das 2. Gegen­tor zustande.

Die erhoff­te spie­le­ri­sche Stei­ge­rung blieb aus. In der 2. Halb­zeit lief es für uns etwas bes­ser, trotz­dem stand es schon 0:3 ehe wir durch einen Hand­elf­me­ter ver­kür­zen konn­ten. Ein Fern­schuss von Sören Wel­ke rutsch­te dem ansons­ten guten Krei­scha­er Tor­wart durch die Hän­de zum Anschluss­tref­fer ins Netz.

Es fehlt z. Z. bei uns am Spiel­ver­ständ­nis unter­ein­an­der. Zu vie­le Abspiel­feh­ler und auch Abwehr­feh­ler ver­hin­dern bes­se­re Ergebnisse.

Tor­schüt­zen: Axel Ber­ger, Sören Welke

18.05.                        Pos­sen­dorf  –  Sei­fers­dorf          1  :  3              (1  :  2)

Die Chan­cen­ver­tei­lung der ers­ten Halb­zeit sagt alles: Sei­fers­dorf zwei Chan­cen – zwei Tore und wir 6 hoch­ka­rä­ti­ge Chan­cen mit nur einem Tor. Dazu kamen wie­der vie­le Abspiel­feh­ler im Mit­tel­feld und auch eini­ge leicht­fer­ti­ge Ball­ver­lus­te in der Verteidigung.

Die zwei­te Halb­zeit ver­lief rela­tiv aus­ge­gli­chen. Ein Pat­zer unse­res Tor­war­tes brach­te aber noch ein zusätz­li­ches Gegen­tor ein.

Es war ein Heim­spiel der schlech­te­ren Sor­te mit einem ver­dien­ten Sieg unse­rer Gäs­te. Für die nächs­ten Spie­le hof­fen wie auf eine spie­le­ri­sche Stei­ge­rung, bei der auch die Chan­cen bes­ser genutzt werden.

Tor­schüt­ze: Raik Donner

11.05.                        Pos­sen­dorf  –  Dorf­hain               4  :  1              (1 : 0)

Dorf­hain war zunächst feld­über­le­gen, hat sich mit schö­nen Kom­bi­na­tio­nen gut bis zu unse­rem Straf­raum durch­ge­spielt, aber ver­säumt, gezielt abzu­schlie­ßen. Da hat­ten wir ein paar Mal Glück, aber die Ver­tei­di­gung stand auch gut.

Mit einem schnell ange­leg­ten Kon­ter und einem schö­nen Fern­schuss von Sören Wel­ke gelang sogar die Halbzeitführung.

Nach der Pau­se kamen wir ins­ge­samt bes­ser ins Spiel und erziel­ten mit schö­nen Spiel­zü­gen eine beru­hi­gen­de 4:0‑Führung.

Der Gegen­tref­fer kurz vor Schluss war für Dorf­hain auf Grund des ansehn­li­chen Mit­tel­feld­spie­les auch ver­dient. Aller­dings kam durch die Dorf­hai­ner auch eine etwas rup­pi­ge Note ins Spiel. Gerd Schmidt als Schieds­rich­ter hat­te da manch­mal ganz schön viel zu tun.

Der Sieg war eine gelun­ge­ne Revan­che für das ein­zi­ge ver­lo­re­ne Spiel in Dorf­hain im Jahr 2107.

Tor­schüt­zen: Sören Wel­ke, René Fran­ke, Lutz Bern­hardt, Axel Berger

Rolf Ham­mer, 30.05.18