7. Spieltag D-Junioren Kreisliga 04.11.2018

Am Sonn­tag den 04.11. reis­ten wir zum SV Pester­witz, wo wir in den letz­ten Jah­ren immer gute Ergeb­nis­se erziel­ten, was auch heu­te wie­der so wer­den soll­te.

Lei­der fiel unser Tor­jä­ger Leon aus. Von hier noch­mal gute Bes­se­rung. Wir muss­ten etwas umstel­len und so rück­te Tom in die zen­tra­le Angrei­fer Posi­ti­on.

Wir muss­ten auf der Hut sein, den uns Stand die Mann­schaft von Pester­witz gegen­über die letz­tes Jahr Kreis­meis­ter in der E-Jugend gewor­den war.

So began­nen die Pester­wit­zer Jungs auch das Spiel und wir Pos­sen­dor­fer schie­nen mit der per­so­nel­len Umstel­lung nicht rich­tig klar zu kom­men. Die Grund­ord­nung stimm­te hin und wie­der über­haupt nicht und so konn­ten wir froh sein, dass nichts Ernst­haf­tes auf unser Tor kam.

Ab der 15 Minu­te kamen wir lang­sam ins Spiel und schos­sen aus dem nichts das 1:0. Unser Marc drück­te aus unmög­li­chem Win­kel ab und die Mur­mel lag im Pester­wit­zer Kas­ten. Den Schock merk­te man unse­ren Gast­ge­ber an, denn bis zur Pau­se kam nichts mehr Erwäh­nen­des von Pester­witz.

Mit dem Halb­zeit­stand von 1:0 ging es in die Kabi­ne.

Es wur­den kla­re Wor­te in der Pos­sen­dor­fer Kabi­ne bespro­chen, da es mit der Leis­tung nicht für einen Sieg rei­chen wür­de. Dies­mal fan­den die Wor­te Gehör bei unse­ren Jungs und wir spiel­ten das sehr cle­ver run­ter auch wenn Pester­witz ein, zwei, drei Groß­chan­cen aus­ließ.

Aber genau so ging es uns in den ver­gan­ge­nen Wochen und Fuß­ball ist nun mal Ergeb­nis­sport.

In der 37 min schraub­te Marc durch super Vor­ar­beit von Tom das Ergeb­nis auf 2:0 hoch. Das war zu die­sem Zeit­punkt hoch­ef­fi­zi­ent, qua­si aus zwei Chan­cen 2 Tore. Damit war Pester­witz ziem­lich geschockt, auch wenn Sie sehr tap­fer kämpf­ten war unse­ren Spie­lern das Jahr mehr Erfah­rung anzu­mer­ken und so spiel­ten wir das Ergeb­nis über die Zeit.

Ich den­ke, dass Tal ist durch­schrit­ten und die letz­ten 3 Spie­le zei­gen klar die Rich­tung nach oben. Die Jungs sind jetzt vier­ter und nur 3 Punk­te hin­ter dem Tabel­len­füh­rer. Doch muss in den kom­men­den Wochen wei­ter­hin hart gear­bei­tet wer­den um die­sen Auf­wärts­trend zu hal­ten.   

D.F.,04.11.18

Eingetragen in: Archiv