F‑Junioren 15.09.2018

TSV Sei­fers­dorf 2. – Empor Pos­sen­dorf 1. 1:11 (Hz.: 0:7)

Nach­dem wir die ers­te Pokal­run­de durch ein Frei­los über­sprun­gen hat­ten, tra­fen wir heu­te auf einen Geg­ner, wel­cher aus­ge­rech­net unse­re zwei­te Ver­tre­tung aus die­sem Wett­be­werb geschos­sen hat­te. Das woll­ten wir natür­lich nicht auf uns sit­zen las­sen. Bei wun­der­ba­rem Fuß­ball­wet­ter leg­ten wir sofort los wie die Feu­er­wehr. Nach Hand gestopp­ten 3:50 Minu­ten hat­te es im geg­ne­ri­schen Tor bereits vier­mal geklin­gelt. Leo und Finn tra­fen jeweils dop­pelt. Das gab uns natür­lich Sicher­heit und so spiel­ten wir den Fuß­ball, den wir sehen wol­len. Es wur­de sau­ber kom­bi­niert und der Geg­ner wur­de lau­fen gelas­sen. Der viel­leicht schöns­te Angriff des Spiels führ­te dann in der 10. Minu­te zum 5:0. Finn wur­de aus der Abwehr her­aus auf Außen bedient, er spiel­te in den Rücken der Abwehr und Lean­dro voll­ende­te. Bis zur Pau­se konn­ten Leo und Lean­dro das Ergeb­nis dann noch aus­bau­en. Zur zwei­ten Halb­zeit ging es dar­um, nicht über­heb­lich zu wer­den und genau­so wei­ter zu spie­len. Das taten unse­re Jungs dann auch. Aller­dings fehl­te jetzt im Abschluss die letz­te Prä­zi­si­on. Trotz allem muss­te der Tor­hü­ter von Sei­fers­dorf noch vier­mal hin­ter sich grei­fen. Die Tore teil­ten sich wie­der Leo und Finn. Das zwi­schen­zeit­li­che 1:8 in der 27. Minu­te war dann nur ein Schön­heits­feh­ler. Unab­hän­gig vom Ergeb­nis war es uns wich­tig eine Ent­wick­lung der Jungs zu sehen und das war heu­te abso­lut der Fall.

Empor spiel­te mit:

Moritz, Ben­ja­min, Felix H., Jan­der, Len­nard, Leandro(2), Leo(5), Finn(4)

M.L. 20.9.18