F1 Junioren 09.09.2018

Empor Pos­sen­dorf – SV Rabenau 5:1 (Hz.: 2:0)

Zum heu­ti­gen Punkt­spiel hat­ten wir den SV Rabenau zu Gast, wel­chen wir wie jede Sai­son in unse­rem Pool begeg­nen. Wir woll­ten den Schwung vom Heim­sieg gegen Hain­s­berg mit­neh­men und den nächs­ten Drei­er ein­fah­ren. Unse­re Jungs soll­ten den Ball und damit vor allem den Geg­ner lau­fen las­sen. Am Anfang wur­de das auch gut umge­setzt und der Geg­ner kam kaum über die Mit­tel­li­nie. Fol­ge­rich­tig gin­gen wir durch Leo in der 4.Minute in Füh­rung, aber mehr und mehr pass­ten wir uns jetzt der Spiel­wei­se des Geg­ners an. Es fehl­ten jetzt kla­re Zuspie­le, um für Gefahr vor dem geg­ne­ri­schen Tor zu sor­gen. Der ein­ge­wech­sel­te Lean­dro konn­te dann aber mit einem tro­cke­nen Schuss ins lin­ke unte­re Eck unse­re Füh­rung aus­bau­en (12.Minute). Mit die­sem Ergeb­nis ging es in die Pau­se. In der Halb­zeit erin­ner­ten wir die Jungs noch ein­mal an unse­ren “Match­plan” und vol­ler Elan ging es in die zwei­ten 20 Minu­ten. Fünf Minu­ten nach Wie­der­an­pfiff erhöh­te Leo auf 3:0. Vor­her hat­te Ben­ja­min bereits getrof­fen, aber da wir ja in einer Fair-Play-Liga spie­len, ent­schie­den wir als Trai­ner auf Abstoß für den Geg­ner. Im nor­ma­len Spiel­be­trieb hät­te die­ses Tor gezählt. Ange­sta­chelt vom nicht gege­be­nen Tor traf dann Ben­ja­min in der 33. Minu­te zum 4:0. In der letz­ten Spiel­mi­nu­te konn­ten dann die Rabenau­er die ein­zi­ge Unauf­merk­sam­keit in unse­rer Abwehr zum Ehren­tref­fer nut­zen. Doch vom Anstoß weg stell­te Leo den alten Abstand wie­der her und so hieß es am Ende 5:1 für uns. Auch wenn es den Mie­nen der Trai­ner viel­leicht nicht zu ent­neh­men war, wir freu­en uns über die­sen Drei­er, aber es gibt noch viel zu tun.

Empor spiel­te mit:

Moritz, Benjamin(1), Felix H., Jan­der, Leo(3), Finn, Jero­me, Leandro(1)

M.L. 12.9.18