06.12.2018: Possendorfs neue Hoffnungsträger

Zum 49. Mal wur­den am 1. Advents­wo­chen­en­de in der Pos­sen­dor­fer Schul­turn­hal­le die Weih­nachts­po­kal­sie­ger gesucht. Mit ins­ge­samt 84 Tur­ne­rin­nen und Tur­nern aus 14 Ver­ei­nen konn­ten die Ver­an­stal­ter einen neu­en Teil­nah­mere­kord ver­bu­chen. Zudem war der Wett­kampf aus Pos­sen­dor­fer Sicht auch noch recht erfolg­reich.

In der Leis­tungs­klas­se 3 der Män­ner zeig­te Ben­ja­min Kin­topp, dass er zu den gro­ßen Hoff­nun­gen des Ver­eins zählt. Nach der ver­let­zungs­be­ding­ten Absa­ge von Seri­en­sie­ger Swen Ditt­rich sprang der 22-jäh­ri­ge sozu­sa­gen in die Bre­sche und hol­te sich den Pokal­sieg in der Leis­tungs­klas­se 3 der Män­ner. Inner­halb der letz­ten bei­den Jah­re hat der ehe­ma­li­ge Paluc­ca-Schü­ler mit gro­ßem Trai­nings­fleiß Ele­ment um Ele­ment neu erlernt und nun die Früch­te sei­ner Arbeit geern­tet. Im neu­en Jahr will der Stu­dent dann den nächs­ten Schritt machen und eine Leis­tungs­klas­se höher tur­nen. Das Sie­ger­po­dest kom­plet­tier­ten in die­ser Leis­tungs­klas­se Kars­ten Stie­be­ling vom SV Fel­sen­kel­ler Dres­den als Zwei­ter und Mar­tin Meiß­ner vom SV Wese­nitz­tal als Drit­ter. Knapp dahin­ter ran­gier­ten die bei­den Pos­sen­dor­fer Alex­an­der Kling­ner (4.) und Juli­en Weh­ner (5.).

In der Leis­tungs­klas­se 2 beka­men die Zuschau­er, unter denen sich auch vie­le ehe­ma­lig Tur­ne­rin­nen und Tur­ner der Regi­on befan­den, von den Akti­ven zahl­rei­che Schwie­rig­kei­ten gebo­ten. Titel­ver­tei­di­ger Jakob Boch­mann vom SV Fel­sen­kel­ler Dres­den wie­der­hol­te hier mit ordent­li­chem Vor­sprung sei­nen Erfolg von 2017. Auf Platz zwei kam mit Sascha Geb­hardt der nächs­te Pos­sen­dor­fer Hoff­nungs­trä­ger. Auch er zeig­te einen feh­ler­frei­en Vor­trag mit sehr guter tech­ni­scher Aus­füh­rung. Ledig­lich in punc­to Schwie­rig­keit muss der erst 16-Jäh­ri­ge Schü­ler gegen­über dem 13 Jah­re älte­ren Fel­sen­kel­ler-Tur­ner in Zukunft noch eine Schip­pe drauf­le­gen. Auf Platz drei kam hier Boch­manns Team­kol­le­ge Fabi­an Klau­se. Empor Tur­ner André Pol­len­der wur­de hin­ter Mar­tin Krebs (USV TU Dres­den) und Tobi­as Krebs (SV Pester­witz) Sechs­ter.

Bei den Frau­en ver­pass­ten die Tur­ne­rin­nen der SG Empor einen wei­te­ren Pokal­sieg ganz knapp. In der Leis­tungs­klas­se 3 hat­ten Mei­ke Schott (2.) und Anna Sophie Rich­ter (3.) nach einem sehr span­nen­den Wett­kampf nur 0,20 bzw. 0,40 Punk­te Rück­stand auf die Sie­ge­rin Lara Pad­dags vom SV Fel­sen­kel­ler Dres­den. Für die bei­den Pos­sen­dor­fer Talen­te steht im nächs­ten Jahr eben­falls der Wech­sel in die nächst­hö­he­re Leis­tungs­klas­se an.

Ein wei­te­res star­kes Ergeb­nis erziel­te Katha­ri­na Schmel­len­kamp als Drit­te in der Leis­tungs­klas­se 4. Der Sieg ging hier an Fran­zis­ka Mäd­ler (SV Fel­sen­kel­ler Dres­den), Zwei­te wur­de Ceci­le Walt­her (SV Pester­witz). Berit Hering kom­plet­tier­te als Fünf­te das gute Abschnei­den der Gast­ge­be­rin­nen.

In der höchs­ten Leis­tungs­klas­se, der LK 2, gab es wie auch schon bei den Män­nern spek­ta­ku­lä­re Übun­gen zu sehen. Beson­ders die ehe­ma­li­ge Bun­des­li­ga­tur­ne­rin Ste­fa­nie Hamann vom VSG Pir­na sorg­te u. a. mit Rie­sen­fel­gen am Stu­fen­bar­ren oder Sal­to rück­wärts am Bal­ken für gro­ßes Stau­nen. Hamann sieg­te am Ende vor Julia Leu­bert und Vor­jah­res­sie­ge­rin Adria­na Knaak (bei­de SV Wese­nitz­tal), die die­ses Mal am Bal­ken durch meh­re­re Stür­ze alle Sieg­chan­cen ver­gab.

Ergebnisse:

Frau­en LK 3:

  • 2. Mei­ke Schott
  • 3. Anna Sophie Rich­ter
  • 10. Lil­ly Misch­ke
  • 15. Leo­nie Schil­de,

Frau­en LK 4:

  • 3. Katha­ri­na Schmel­len­kamp
  • 5. Berit Weh­ner
  • 10. Sophia Bern­hardt

Män­ner LK 2:

  • 2. Sascha Geb­hardt
  • 6. André Pol­len­der

Män­ner LK 3:

  • 1. Ben­ja­min Kin­topp
  • 4. Alex­an­der Kling­ner
  • 5. Juli­en Weh­ner
  • 8. Hen­ry Schul­ze
  • 16. Robin Mät­tig
  • 17. Vin­cent Drech­sel
  • 23. Chris­ti­an Zim­mer­mann
  • 24. Tom Ren­ner
  • 28. Phil­ipp Meutz­ner
  • 29. Lou­is Mel­ler
  • 32. Per Hei­ne­mann
  • 33. Juli­an Klein
  • 34. Vik­tor Fink
  • 35. Niels Krötzsch

R.M., 06.12.18

Eingetragen in: Turn-News