Kreispokal 2. Runde

SpG Wesenitztal/Wehlen/Lohmen – SpG Pos­sen­dorf / Ban­ne­witz 3. 3:4 (2:2)

Unser Pokal­spiel in der zwei­ten Run­de führ­te uns nach Wese­nitz­tal. Bei aller­bes­ten Fuss­ball­wet­ter und einen guten Rasen­platz war die Vor­freu­de groß, trotz der ange­spann­ten Per­so­nal­si­tua­ti­on. Mou­rice konn­ten wir aus der E2 und Vin­cent aus Ban­ne­witz noch akqui­rie­ren, damit wir wenigs­ten 1 Wechs­ler hat­ten.
Die ers­ten bei­den Aktio­nen im Spiel gehör­ten Ben­ja­min und Lennox, die aber bei ihren Abschlüs­sen Pech hat­ten. Die SpG Wesenitztal/Wehlen/Lohmen nut­ze mit einem Dop­pel­schlag in der 3. und 4. Minu­te unse­re feh­len­de Zuord­nung und unser man­geln­des Zwei­kampf­ver­hal­ten aus und ging mit 2:0 in Front. Danach ret­te­te uns Car­lo noch vor einem höhe­ren Rück­stand mit sei­nen Para­den, da wir zu die­sem Zeit­punkt völ­lig über­for­dert waren.
Erst nach einer Vier­tel­stun­de kamen wir wie­der ins Spiel. Nach einer Ecke von Ben­ja­min lief Vin­cent rich­tig ein und bug­sier­te den Ball zum 2:1 ins Tor, dass war wie ein Weck­ruf für die Mann­schaft. Jetzt waren wir prä­sen­ter im Spiel. Ben­ja­min trieb die Mann­schaft im Mit­tel­feld an und Vin­cent orga­ni­sier­te von hin­ten her­aus. So erspiel­ten wir uns gute Chan­cen über Lennox, Ben­ja­min, Vin­cent und Max, die lei­der unge­nutzt blie­ben. So dau­er­te es bis zur 25. Minu­te. Ben­ja­min setz­te sich im Mit­tel­feld super durch, ver­pass­te zwar das Abspiel auf Lennox, der sich rich­tig gut frei lief, um mit einem klas­se Schuss selbst das 2:2 zu erzie­len. Das gab uns wei­te­ren Auf­trieb. Vor allem wur­de jetzt auch wie­der mit­ein­an­der auf dem Feld gespro­chen und ver­mehrt für ein­an­der gekämpft. Wese­nitz­tal blieb wei­ter­hin gefähr­lich, doch ent­we­der hat­ten wir Glück (Pfosten),Carlo im Tor oder haben es gera­de so mit ver­ein­ten Kräf­ten geschafft den Angriff im letz­ten Moment zu stop­pen. Dabei tat sich Vin­cent als guter Zwei­kämp­fer in der Defen­si­ve beson­ders her­vor. Die Anfangs­pha­se der 2. Halb­zeit war sehr aus­glei­chen und das Spiel spiel­te sich zwi­schen den bei­den Straf­räu­men ab, ohne wei­te­re nen­nens­wer­ten Chan­cen auf bei­den Sei­ten. Erst durch einen ver­un­glück­ten Abschlag unser­seits ging Wese­nitz­tal wie­der in Front. Doch dies­mal senk­ten sich nicht die Köp­fe und ange­trie­ben von Ben­ja­min und Vin­cent kamen wir durch Egon wie­der zum Aus­gleich. Das Spiel ging nun hin und her mit vie­len wei­te­ren Chan­cen auf bei­den Sei­ten die zum Glück und auch lei­der nicht genutzt wur­den. Lennox und Ben­ja­min hat­ten immer wie­der Pech mit ihren Abschlüs­sen. Als alle dach­ten es wür­de Ver­län­ge­rung geben, haben wir den LUCKY PUNCH gesetzt. Ben­ja­min trieb den Ball noch­mal nach vor­ne, spiel­te Max schön frei, die­ser spit­zel­te wei­ter auf Lennox, der im ers­ten Ver­such noch schei­ter­te, aber nicht auf­gab und im nach­set­zen das 3:4 für uns erziel­te. Die Freu­de unter unse­ren Kin­dern war riesig.

Nächs­te Woche geht zum SV Pester­witz. Dort müs­sen wir deut­lich bes­ser in der Defen­si­ve arbei­ten und auch unse­re Pass­ge­nau­ig­keit sowie unser Zwei­kamp­ver­hal­ten wei­ter ver­bes­sern. Anpfiff ist dort 9:00 Uhr.

Auf­stel­lung: Car­lo (TW), Jonas – Vin­cent (1) – Mou­rice, Lennox (1) – Ben­ja­min (1) – Egon (1), Jan­nis; Max