Mit weiteren Corona-Lockerungen in die Ferien

Seit 18. Juli gel­ten die neue Säch­si­sche Coro­na-Schutz-Ver­ord­nung sowie die ent­spre­chen­de All­ge­mein­ver­fü­gung zu den Hygie­ne­re­geln. Nun­mehr sind Wett­kämp­fe mit Publi­kum wie­der erlaubt, dem­nach ist auch der Zutritt zur Sport­an­la­ge für Begleit­per­so­nen wie­der gestat­tet. Der Min­dest­ab­stand ist aber – wo immer mög­lich – wei­ter­hin ein­zu­hal­ten. Laut der aktu­el­len Coro­na-Schutz-Ver­ord­nung sind in Sach­sen Sport­wett­kämp­fe mit Publi­kum mit bis zu 1.000 Per­so­nen wie­der zuläs­sig – wenn (und nur dann) ein ent­spre­chen­des, geneh­mig­tes Hygi­e­nekon­zept vor­liegt. Wett­kämp­fe im Brei­ten- und Ver­eins­sport mit bis zu 50 Besu­chern benö­ti­gen indes kein geneh­mig­tes Hygi­e­nekon­zept. Bei­de Doku­men­te gel­ten bis 31. August.
Wir sind der­zeit an der Über­ar­bei­tung unse­rer Regeln und wer­den spä­tes­tens ab August Publi­kum bis 50 Per­so­nen gestat­ten. Zudem wird gemein­sam mit der Abtei­lung Fuß­ball ein Hygi­e­nekon­zept erstellt, wel­ches mit Beginn der Pokal- bzw. Punkt­spie­le mehr als 50 Besu­cher erlau­ben soll. Die­ses muss vor­her geneh­migt wer­den.
Die Regeln zum Abstand und zum Mund-Nase-Schutz blei­ben wei­ter­hin bestehen. Erneut ver­län­gert wer­den auch die Vor­schrif­ten zum Ein­hal­ten von Min­dest­ab­stän­den und zu Kon­takt­be­schrän­kun­gen. Dem­nach sind in der Öffent­lich­keit nur Tref­fen mit Per­so­nen eines ande­ren Haus­stands oder mit bis zu zehn wei­te­ren Per­so­nen erlaubt. Pri­va­te Zusam­men­künf­te im eige­nen Haus­halt sind ohne Begren­zung der Per­so­nen­zahl zuläs­sig.
Wie­der erlaubt sind Betriebs- und Ver­eins­fei­ern mit bis zu 50 Gäs­ten. Auch Schul­ein­füh­rungs­fei­ern sind in den Schu­len mög­lich, eben­so bei Fei­ern gel­ten Hygie­ne­re­ge­lun­gen und der Min­dest­ab­stand.
Volks­fes­te und Jahr­märk­te sind wie­der erlaubt. Bedin­gung ist aller­dings ein geneh­mig­tes Hygie­ne- und Sicher­heits­kon­zept. Dazu gehört, dass es mög­lich sein muss, die Anzahl der Per­so­nen auf dem Gelän­de zu bestim­men und Kon­tak­te nach­zu­ver­fol­gen.
Etwas Ent­span­nung gibt es auch in Thea­tern, Kinos, Opern, Kon­gress­zen­tren, Kir­chen, Musik­clubs und Zir­kus­sen, hier kann der Min­dest­ab­stand auf einen Meter ver­rin­gert wer­den, wenn es eine ver­pflich­ten­de Kon­takt­ver­fol­gung und ein geneh­mig­tes Hygi­e­nekon­zept gibt. Damit kön­nen mehr Plät­ze besetzt wer­den. Nach wie vor darf in Musik­clubs noch nicht wie­der getanzt wer­den.

Wir wer­den die neu­en Regeln auf unse­rer Sport­stät­te wie bis­her auf unse­rer Home­page ver­öf­fent­li­chen, bis dahin gel­ten die bis­he­ri­gen.

Wir wün­schen euch allen auch in die­sen außer­ge­wöhn­li­chen Zei­ten einen ent­spann­ten und gesun­den Som­mer sowie allen Kin­dern
erleb­nis­rei­che Feri­en!

Vor­stand der SG Empor Pos­sen­dorf, 18.07.2020