Erster Sieg in der Landesklasse

Nach dem wir in den ers­ten Wochen die Ent­wick­lung der Jungs und das Ankom­men in der Lan­des­klas­se im Fokus hat­ten, woll­ten wir heu­te von der ers­ten ech­ten Auswärts“Reise“ etwas Zähl­ba­res mit nach Hau­se neh­men. Die Anfahrt nach Hals­brü­cke ver­lief gut und das Team stieg bes­tens gelaunt am Spiel­ort aus. Uns erwar­te­te eine tol­le Sport­an­la­ge, bei Son­nen­schein und etwas Wind. Nach­dem die letz­te Trai­nings­ein­heit am Frei­tag in Sachen Team­geist nicht opti­mal ver­lief, soll­te es genau der sein, der heu­te aus­schlag­ge­bend wur­de. Die ers­ten Minu­ten gehör­ten ein­deu­tig dem Gast­ge­ber, wel­cher sich auch zwei bis drei gute Chan­cen her­aus­spiel­te. Da die­se nicht genutzt wur­den, wuchs das Selbst­be­wusst­sein unse­res Teams von Minu­te zu Minu­te. Die ers­te gro­ße Chan­ce ließ Lau­rice noch aus. Zwei Minu­ten spä­ter war Eddie dann etwas kon­se­quen­ter und voll­ende­te zur Füh­rung. Das Tor stell­te sich als aber­ma­li­ger Schub für das Team her­aus. In der Fol­ge konn­ten Lau­rice und wie­der­um Eddie, sehens­wer­te Spiel­zü­ge erfolg­reich abschlie­ßen. Wir führ­ten in der Lan­des­klas­se aus­wärts urplötz­lich mit 0:3 – wow… Kurz vor der Pau­se belohn­ten sich die Hals­brü­cker mit ihrem ers­ten Tor des Tages für ihre ste­ti­gen Bemü­hun­gen. In der Halb­zeit warn­te das Trai­ner­team die Mann­schaft vor den sich nun änder­ten Rah­men­be­din­gun­gen – wir spiel­ten jetzt mit dem immer kräf­ti­ger wer­den­den Wind im Rücken und lie­fen gleich­zei­tig Gefahr, die lan­gen Bäl­le der Ein­hei­mi­schen falsch ein­zu­schät­zen. Und genau das pas­sier­te dann auch. Inner­halb von drei Spiel­mi­nu­ten gelang unse­rem Geg­ner der Aus­gleich als. Mit viel Ein­satz kämpf­te sich das Team jedoch wie­der ins Spiel. Lei­der gelang es uns nicht mehr an die spie­le­ri­sche Linie der ers­ten Halb­zeit anzu­knüp­fen, jedoch war es der pure Wil­le der uns nach einem Eck­ball jubeln ließ. Zunächst war es Luis der einem Ball ener­gisch nach­setz­te und den Eck­ball förm­lich erzwang. Dann bedien­te Romeo Leon mus­ter­gül­tig und der klas­se Kopf­ball lan­de­te über den Innen­pfos­ten im Tor. Als wir anschlie­ßend die rest­li­chen 10 Minu­ten Spiel­zeit + 4 Minu­ten Nach­spiel­zeit über­stan­den hat­ten, war der Jubel groß. Die ers­ten 3 Punk­te in der Lan­des­klas­se sind eingefahren.

Unser Team: Jakob – Joel, Leon, Kevin – Teja, Toni – Finn G., Mar­tin, Juli­us – Lau­rice, Eddie – Ben, Romeo, Phil­ipp, Tim & Luis

Tor­schüt­zen: Eddie (2), Lau­rice, Leon

R.F., 17.09.19