5. Spieltag SpG Possendorf / Bannewitz 3. – SpG Dorfhainer SV / Pretzschendorfer SV 0:7 (0:6)

Das letz­te Spiel in unse­rem ers­ten Pool soll­te das „Spit­zen­spiel“ um Platz 1 wer­den. Dem­entspre­chend began­nen wir auch. Die ers­ten 5 Minu­ten haben wir das Spiel gemacht und uns in der geg­ne­ri­schen Hälf­te fest­ge­setzt. Doch mit dem ers­ten rich­ti­gen gra­vie­ren­den Fehl­pass aus unse­rer Abwehr her­aus, war das gan­ze Selbst­ver­trau­en und die Leich­tig­keit der letz­ten Spie­le weg. Car­lo konn­te den geg­ne­ri­schen Schuss gera­de noch so klä­ren. Nur einer Minu­te spä­ter war Car­lo trotz­dem geschla­gen, da wir wie­der nicht den Zwei­kampf annah­men! So zog es sich bis zur Halb­zeit, dass wir durch man­geln­des Zwei­kampf­ver­hal­ten, feh­len­de Lauf­be­reit­schaft und vie­le Abspiel­feh­ler aus der Abwehr her­aus zur Halb­zeit 0:6 hin­ten lagen. So fehl­ten Ben­ja­min immer wie­der Anspiel­sta­tio­nen in der Vor­wärts­be­we­gung. Der Gast hat­te in der 1. Halb­zeit genau das gemacht, was wir von unse­ren Jungs sehen wol­len. Lauf­be­reit­schaft, Dop­pel­päs­se und gutes Zweikampfverhalten.

Zur Halb­zeit wur­de den Jungs mit­ge­ge­ben, das wir wie­der bei null anfan­gen und end­lich das auf den Platz brin­gen was wir kön­nen und trai­niert haben. So dau­er­te es kei­ne fünf Minu­ten bis wir unse­re ers­te Chan­ce her­aus­ge­spielt haben über Jan­der, Lennox und Finn, der beim Abschluss lei­der abge­blockt wur­de. Danach ent­wi­ckel­te sich ein offe­nes Spiel, ohne gro­ße Chan­cen auf bei­den Sei­ten, aber wei­ter­hin mit vie­len Feh­lern auf unse­rer Sei­te im Spiel­auf­bau. Der Anschluss­tref­fer blieb Ben­ja­min ver­wehrt, da der Gäs­te­tor­hü­ter den Schuss klas­se zur Ecke abweh­ren konn­te. Dem sieb­ten Gegen­tor ging wie­der ein Abspiel­feh­ler unse­rer­seits in der Vor­wärts­be­we­gung vor­aus. Trotz des hohen Rück­stan­des spiel­ten wir wei­ter Fuß­ball und lie­ßen die Köp­fe nicht hän­gen. So kamen wir noch­mals durch Ben­ja­min und Jan­nis zu guten Chan­cen, die aber der Tor­hü­ter her­vor­ra­gend abwehr­te. Und somit blieb es beim 0:7 für unse­re Gäste.

Allem in allem war der Sieg hoch ver­dient für die SpG Dorf­hai­ner SV / Pretz­schen­dor­fer SV. Die Gäs­te waren immer prä­sen­ter, vor allem im Zwei­kampf und bei der Lauf­be­reit­schaft. Zu den­ken gibt uns, dass unse­re bei­den Spie­ler aus der E‑Jugend im Zwei­kampf und bei der Lauf­be­reit­schaft an die­sem Tag deut­lich bes­ser waren als der Groß­teil unse­rer Mann­schaft. Mit die­sem Spiel bewahr­hei­tet sich wie­der, „So wie man trai­niert, So spielt man auch“. Die Mann­schaft weiß was gemeint ist!

Jetzt bli­cken wir vol­ler Erwar­tung auf die nächs­te, schwe­re Pool­run­de, in der wir hof­fent­lich nicht noch ein­mal so einen gebrauch­ten Tag erwi­schen, son­dern wie­der bes­ser die Trai­nings­in­hal­te umsetzen.

Auf­stel­lung: Car­lo (TW), Jan­nis – Moritz © – Jan­der, Lennox – Ben­ja­min – Mar­lin, Egon; Finn, Mika, Richard