12. Spieltag 17.03.19 D2

Pos­sen­dorf 2 : Hart­manns­dor­fer SV 1:4 (0:2)

Heu­te emp­fin­gen wir den Tabel­len­zwei­ten, den Hart­manns­dor­fer SV. Zur Erin­ne­rung, das Hin­spiel ver­lo­ren wir aus­wärts mit 1:13. Aber das soll­te uns nicht stö­ren. Mitt­ler­wei­le wis­sen wir, dass wir vie­les gelernt haben und den Geg­nern end­lich mal ein wenig Paro­li bie­ten kön­nen. Dass es nicht ein­fach wer­den wür­de, war uns aber klar. Mit Ver­stär­kung aus der D1 (Niklas und Ben) gin­gen wir selbst­be­wusst in das Spiel.

Zunächst lief das Spiel auf Augen­hö­he. Wir erar­bei­te­ten uns etli­che Chan­cen, zur Ver­wun­de­rung von uns Trai­nern. Lei­der blieb der Tor­er­folg aus, sicher­lich waren unse­re Kin­der auch über­rascht, dass wir gegen so einen Geg­ner uns Chan­cen erspie­len konn­ten. Unser Geg­ner lies aber nichts anbren­nen und erklär­te uns den Kampf. Durch 2 Abwehr­feh­ler von hin­ten her­aus, ver­wan­del­te Hart­manns­dorf in der 7‘ und 12‘ das Spiel zu Ihren Guns­ten in eine Füh­rung. Mit die­sem Halb­zeit­stand gin­gen wir dann auch in die Pau­se. An sich konn­ten wir bis dato mit unse­ren Jungs zufrie­den sein. Im Abschluss und im Tor (heu­te stand nach lan­ger Pau­se Lukas wie­der im Tor) waren noch Defi­zi­te zu beobachten.

Die Zwei­te HZ war genau­so wie die 1 HZ. Es dau­er­te immer­hin bis zur 50‘, bis es Hart­manns­dorf schaff­te, unse­ren Tor­hü­ter und die, bis dato sehr gut ste­hen­de Abwehr durch einen schö­nen Spiel­zug aus­zu­he­beln. Trotz­dem, unse­re Jungs kämpf­ten wei­ter, mit klas­se Spiel­zü­gen, die dann in der 56‘auch belohnt wur­den. Ben, Beni­to und Colin spiel­ten den Geg­ner auf der rech­ten Sei­te aus und der gera­de ein­ge­wech­sel­te Tyler stand gold­rich­tig und flank­te völ­lig frei­ste­hend, von der lin­ken Sei­te, den Pass, in das Tor. Wir ver­kürz­ten zum 1:3. Der Geg­ner mit sei­nen gro­ßen Mädels und Jungs, völ­lig unbe­ein­druckt, zeig­te uns aber gleich vom Anstoß­punkt, wie man das Ergeb­nis kor­ri­gie­ren kann. 1‘min spä­ter stell­ten sie den End­stand zum 1:4 her. Wie schon die erwähn­ten Schwä­chen, war im Gro­ßen und Gan­zen nichts an den Jungs aus­zu­set­zen. Gegen­über dem Hin­spiel war die­ses Spiel schon auf Augen­hö­he und wir sehen nun end­lich die fuß­bal­le­ri­sche posi­ti­ve Ent­wick­lung, an der wir das gan­ze letz­te hal­be Jahr gear­bei­tet haben. Man darf auch nicht ver­ges­sen, unser Geg­ner ist ein Jahr älter und bringt dies­be­züg­lich auch schon Erfah­rung mit. Lei­der muss man auch sagen, das uns auf­fällt, wer zum Trai­ning immer erscheint und wer nicht, das macht sich nun in die­sem Jahrgang/Saison sicht­lich bemerkbar.

Fazit: Wir sind guter Hoff­nung, dass wir noch in die­ser Sai­son etwas bewir­ken kön­nen. Ein gro­ßer Dank galt wie­der mal Ben und Niklas, die sehr viel Ruhe bzw. auch Akzen­te im Spiel set­zen konn­ten und ohne die­se Spie­ler die Nie­der­la­ge ein wenig höher aus­ge­fal­len wäre. Die soll aber nicht die Leis­tung unse­rer Jungs schmälern.

Moti­va­ti­ons­spruch: Auch Wol­ken­krat­zer wur­den mit dem Kel­ler angefangen…

Spie­ler: 1.Lukas (T); 2.Florian; 3.Niklas ©; 4.Colin; 5.Tim L; 6.Leon; 7.Benito; 8.Luca; 9.Tyler (1); 10.Fynn; 11.Paul; 12.Ben  

M.F.,19.03.2019