Start Beiträge Fußball-Nachwuchs Spielberichte D1

3. Spieltag Sparkassenkreisliga St. 5 SV Struppen II – SpG Possendorf II/Bannewitz II (1:6) 1:7

Nach der bit­te­ren und knap­pen Nie­der­la­ge im Kreis­po­kal gegen den BSV 68 Seb­nitz, woll­ten wir im Meis­ter­schafts­all­tag wie­der zu unse­rer alten Stär­ke zurück fin­den und die nächs­ten drei Punk­te sam­meln, um somit unse­re Tabel­len­füh­rung verteidigen.

Nach etli­chen Ver­let­zungs­sor­gen und Feh­len von ins­ge­samt vier Spie­lern, ver­stärk­te unse­re Mann­schaft Finn, Nico und Jus­tus unse­re 1. Mannschaft.

Gleich­zei­tig konn­te unse­re Kra­ke Car­lo end­lich mal sei­ne tech­ni­schen Fähig­kei­ten auf dem Spiel­feld unter Beweis stel­len, da wir seit Sai­son­be­ginn mit Theo eine sehr gute Alter­na­ti­ve für Car­lo im Kader besitzen.

Mit dem Anpfiff mach­ten wir sofort Druck auf den Geg­ner und woll­ten von Beginn an zei­gen, wie das Spiel lau­fen soll­te. Unser flin­ker Rechts­au­ßen Lennox gab mit einer fla­chen Her­ein­ga­be sofort das Start­si­gnal, fand aber in der Mit­te lei­der kei­nen Abneh­mer. Nach guten Zusam­men­spiel aus der Abwehr her­aus, schloss Timon gut ab. Den Abpral­ler konn­te unse­rer Sturm­spit­ze Tom aber lei­der noch nicht ver­wer­ten. Die anschlie­ßen­de Ecke lan­de­te bei Finn und er schoss nach 2 Minu­ten zum 0:1 ein. Die Spie­ler kom­bi­nier­ten sich gut durchs Mit­tel­feld und Jus­tus schoss flach in lan­ge Eck, so dass das 0:2 bereits zwei Minu­ten spä­ter fiel. Als sich unser Abwehr­chef Finn etwas zu sehr aus der Ver­tei­di­gung zie­hen ließ und Timon zu lan­ge brauch­te, um den Gegen­spie­ler auf Rechts­au­ßen zu stel­len, kam die­ser zu einer Flan­ke und der lan­ge Pfos­ten war lei­der nicht besetzt. So kam Strup­pen zum 1:2 Anschluss­tref­fer. Das mun­te­re Spiel gab das aber kei­nen Abbruch und wir spiel­ten unse­ren Stie­fel wei­ter her­un­ter. Man sieht mitt­ler­wei­le, dass die Mann­schaft gewach­sen ist und ein Tor sie nicht zer­bre­chen lässt. Nach einem Ein­wurf von Nico zu Jus­tus, bedien­te er Tom mus­ter­gül­tig, doch auch hier schei­ter­te Tom noch am kur­zen Pfos­ten. Nach einem Schuss von Tom konn­te Jus­tus den Abpral­ler in der 11.Minute zum 1:3 ver­wer­ten. In der 12.Minute kam unse­re Kra­ke Car­lo mit einem Schuss aus dem Hin­ter­halt zu sei­ner ers­ten Mög­lich­keit nach­dem sich Lennox auf dem Flü­gel wie­der ein­mal frei­spie­len konn­te und Car­lo fein in Sze­ne gesetzt hat. Theo hat­te im Tor bis dahin nicht viel zu hal­ten. Ein Assist ist ihm aber gut­zu­schrei­ben, nach dem er mit einem Abstoß Tom in Sze­ne setz­te und er dies­mal über­legt ins lan­ge Eck zum 1:4 ein­schoss. Danach kamen unse­re Wech­sel­spie­ler Jonas für Lennox und Nils für Jus­tus zum Zuge, um auf den Flü­geln neue Kräf­te zu brin­gen. Car­lo besaß in der 18.Minute mit einem Kopf­ball die nächs­te Chan­ce. In der 19.Minute lei­te­te Car­lo mit einer Hacken­ab­la­ge zu Tom, wel­cher die Über­sicht behielt und Finn ein­setz­te, das nächs­te Tor sehens­wert ein (1:5). In Minu­te 22 lei­te­te Theo einen schö­nen Angriff mit einem Abwurf zu Finn ein. Finn pass­te auf Car­lo, der ließ pral­len, setz­te sich in die Tie­fe ab und bekam den Ball von Finn ser­viert. Zur Krö­nung tun­nel­te Car­lo den Tor­hü­ter zum 1:6. Wei­te­re Chan­cen lie­ßen noch Mika und Nico zur wei­te­ren Erhö­hung des Spiel­stan­des lie­gen. In Hälf­te zwei woll­te die Mann­schaft direkt da wei­ter­ma­chen, wo sie in der ers­ten Halb­zeit auf­ge­hört hat­te. Jus­tus kam direkt nach Anstoß zum Abschluss. Der Geg­ner kam aber etwas bes­ser aus der Halb­zeit­pau­se und agier­te jetzt offen­si­ver. Durch einen Pass aus der Abwehr her­aus von Car­lo auf Lennox, setz­te er sich wie­der durch eine Fin­te gegen­über sei­nen Gegen­spie­ler durch und mit einem fla­chen Quer­pass zu Tom, erhöh­te die­ser zum 1:7 (33.Minute). Im Zuge der zwei­ten Halb­zeit woll­ten die Bäl­le aber vor­erst nicht ins Tor. Meh­re­re Chan­cen durch Jus­tus und 2x durch Finn, konn­ten nicht genutzt wer­den. Somit mach­ten wir den Geg­ner stär­ker und Theo konn­te sich mit einer Para­de aus­zeich­nen und das 2:7 gera­de noch ver­hin­dern. Wei­te­re Chan­cen durch Strup­pen konn­ten noch ver­hin­dert wer­den. Das 2:7 fiel dann aller­dings in der 48.Minute, als Joni den Ball ver­lor und die Abwehr­rei­he zu weit vom Geg­ner ent­fernt stand. Ab Minu­te 50 zeich­ne­te sich dann der bereits in den Vor­wo­chen gezeig­te Abbau der Kon­di­ti­on deut­lich auf. Somit rann­ten wir dem Geg­ner oft­mals nur hin­ter­her und kamen nur noch zu einer Chan­ce durch Nils, wel­cher aber zu lan­ge brauch­te, um den direk­ten Abschluss zu suchen und der Geg­ner dann zur Stel­le war.

Die geschlos­se­ne Mann­schafts­leis­tung lässt die Jungs aber zu Recht an dem son­ni­gen Sonn­tag bei fri­schen Tem­pe­ra­tu­ren jubeln. Unser Posi­ti­ons­spiel, das Zusam­men­spiel und Defen­siv­ver­hal­ten, sah pha­sen­wei­se sehr nach Fuss­ball aus. Nur soll­ten die Jungs bis zum Abpfiff kon­zen­triert wei­ter­spie­len und nicht nach­las­sen. Die abbau­en­de Kon­di­ti­on, hat sich das Trai­ner-Team für die nächs­ten Wochen auf die Fah­ne geschrie­ben und wir wer­den als Team dar­an arbeiten.

Vie­len Dank auch noch­mal an die Unter­stüt­zer aus unse­rer Spiel­ge­mein­schaft aus Ban­ne­witz, wel­che sich naht­los ein­ge­fügt haben und zum Sieg ihren Anteil bei­getra­gen haben.

Der Aus­blick auf das nächs­te Spiel:  Am Sams­tag den 07.11.201 spie­len wir daheim rum 9:00 Uhr gegen die 2. Ver­tre­tung der SG Motor Wilsdruff

Auf­stel­lung: Theo (TW), Timon, Finn (2), Nico – Lennox, Jus­tus (2), Tom (2) ©– Car­lo (1), Jonas, Nils, Mika

L.K./10.10.21

Kategorien: