Start Beiträge Fußball-Nachwuchs Spielberichte D1

4. Spieltag Sparkassenkreisliga St.5 SpG Possendorf II/Bannewitz II – SG Motor Wilsdruff II 8:1 (5:0)

Einen knap­pen Monat nach unse­rem letz­ten Spiel ging es end­lich wie­der los. Die Jungs haben sich rich­tig dar­auf gefreut, das hat man schon bei der Erwär­mung gese­hen – da war ordent­lich Feu­er drin!

Und so hat es nicht mal 30 Sekun­den nach dem Anpfiff gedau­ert, da hat­te Nils schon die ers­te gute Mög­lich­keit. Doch erst in der 4, Minu­te mach­te Tom das 1:0 nach einer sehr star­ken Vor­ar­beit von Ben­ja­min. Das 2:0 wie­der durch Tom war sicher­lich der schöns­te Spiel­zug im gesam­ten Spiel. Mika zu Ben­ja­min, Mika löst sich auf rechts, Ben­ja­min spielt direkt in sei­nen Lauf und Mika direkt zu Tom, der in die Flan­ke rein­rutsch und das Tor macht. Das 3:0 mach­te Tom nur eine Minu­te spä­ter nach Vor­ar­beit von Moritz. Danach hat­ten wir noch eini­ge wei­te­re sehr gute Chan­cen, die wir nicht genutzt haben. Ent­we­der Pech beim Abschluss, der Wils­d­ruf­fer Tor­wart hat gut gehal­ten, oder wir waren zu eigen­sin­nig! Dem 4:0 und 5:0 durch Felix gin­gen wie­der schö­ne Kom­bi­na­tio­nen vor­aus. Von Wils­d­ruff war bis dahin nicht viel zu sehen, da unse­re Defen­si­ve sehr gut stand. Das soll­te sich aber lei­der mit der 2. HZ ändern. Unse­re guten Spiel­zü­ge und das Zusam­men­spiel wur­den im Lau­fe des Spiels immer weni­ger, der Geg­ner bekam dadurch Luft und konn­te ein paar Nadel­sti­che set­zen, die Car­lo gut ver­ei­tel­te. Doch Chan­cen hat­te wir trotz­dem wie­der genü­gend,  brauch­ten aber teil­wei­se zu lan­ge beim Abschluss, sahen den bes­ser posi­tio­nier­ten Mann nicht, oder haben uns fest­ge­drib­belt. Dem 6:0 und 7:0 durch Tom gin­gen wie­der schö­ne Ball­sta­fet­ten über Theo, Ben­ja­min und Moritz vor­aus. Das 8:0 mach­te Theo mit einem schö­nen Fern­schuss. Aber bei all der Angriffs­lust, haben wir wie­der ver­ges­sen unse­re Posi­tio­nen zu hal­ten. Das begann in der Abwehr und ende­te im Sturm! So kam Wils­d­ruff, die sich nie auf­ge­ge­ben haben, noch zum 8:1 kurz vor Schluss. 

Die Mann­schaft hat heu­te gese­hen, dass wenn wir den Ball lau­fen las­sen, wir uns vie­le Tor­chan­cen her­aus­spie­len kön­nen und unse­re Posi­tio­nen bis zum Ende hal­ten müs­sen! Sonst wird es gefähr­lich wie in der 2. HZ. Vie­len Dank auch an Dome und Finn die uns heu­te wie­der sehr gut unter­stützt haben.

Auf­stel­lung: Car­lo (TW), Theo (1) – Moritz © – Timon, Mika – Ben­ja­min – Nils, Tom (5); Finn, Domi­nik, Felix (2)

L.K./07.11.2021

Kategorien: