6. Spieltag Kreisliga B SpG Possendorf II / Bannewitz II – Pretzschendorfer SV (0:1) 6:1

Tor­rei­che Schluss­pha­se sorgt für fünf­ten Sieg im sechs­ten Spiel. 

Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag emp­fing die Spiel­ge­mein­schaft um Trai­ner Mar­tin Ste­phan den Pretz­schen­dor­fer SV auf der Sport­an­la­ge Poi­sen­blick. Die Ziel­vor­ga­be der Gast­ge­ber war ein enga­gier­tes Auf­tre­ten, dass zu einem sou­ve­rä­nen Zu-Null-Sieg füh­ren soll­te. In die­ser Sai­son gelang es der Spiel­ge­mein­schaft noch nicht ohne Gegen­tor zu blei­ben. Die ers­ten Minu­ten fan­den die Gäs­te aus Pretz­schen­dorf bes­ser in die Par­tie. Der Pretz­schen­dor­fer SV, der bis­her nur einen Sieg ver­bu­chen konn­te, lief hoch an und belohn­te sich mit vie­len Ball­ge­win­nen im Mit­tel­feld. Die Gast­ge­ber kamen in den ers­ten 15 Minu­ten nur sel­ten über die Mit­tel­li­nie und ver­lo­ren sehr schnell die Bäl­le durch man­geln­den Spiel­auf­bau sowie schlech­te Zwei­kampf­füh­rung. Zudem hat­te die Spiel­ge­mein­schaft kei­ne Grund­ord­nung und wirk­te unkon­zen­triert und ner­vös. Nach den letz­ten Ergeb­nis­sen war die­ser Ein­druck sehr ver­wun­der­lich. So kam es wie es kom­men muss­te und der Pretz­schen­dor­fer SV ging in der 19. Minu­te ver­dient in Füh­rung. Ein Schnitt­stel­len­pass wur­de von der in die­sem Moment sehr löch­ri­gen Abwehr nicht abge­fan­gen und die Defen­si­ve rekla­mier­te ver­ge­bens auf Abseits. So wur­de der Kee­per der Heim­mann­schaft allein gelas­sen. Der Stür­mer der Gäs­te umkurvt ihn und brauch­te nur noch ins lee­re Tor ein­schie­ben. Der Gegen­tref­fer wirk­te wie ein klei­ner Weck­ruf und die Gast­ge­ber beka­men etwas mehr Ruhe und Ord­nung in ihre Aktio­nen. Bis zum Pau­sen­pfiff änder­te sich am grund­sätz­li­chen Ein­druck des Spiels den­noch nicht viel. Die Spiel­ge­mein­schaft lie­fer­te in der ers­ten Halb­zeit ein schwa­ches Spiel ab und hat­te nur zwei gute Tor­chan­cen. Ein Frei­stoß aus 17 m zen­tra­ler Posi­ti­on von K. Mora­weck klatsch­te an die Lat­te und E. Emam schei­ter­te am guten Gäs­te­kee­per aus 7 m. Die Pretz­schen­dor­fer mach­ten ein gutes Spiel, aber belohn­ten sich auf­grund ihrer schwa­chen Chan­cen­ver­wer­tung nicht. Somit blieb das Spiel für die zwei­te Hälf­te, zum Glück der SpG Possendorf/Bannewitz, kom­plett offen. Die zwei­te Halb­zeit began­nen die Haus­her­ren viel ener­gi­scher und druck­vol­ler. Die Halb­zeit­an­spra­che schien Wir­kung zu zei­gen. In der 51. Minu­te gli­chen die Gast­ge­ber durch M. Els­ke aus, der einen Frei­stoß von K. Mora­weck aus dem Halb­feld mit dem Kopf völ­lig unbe­drängt in der lan­gen Ecke unter­brach­te. Die Spiel­an­tei­le kipp­ten nun deut­lich zur Spiel­ge­mein­schaft, die zuneh­mend das vom Trai­ner gefor­der­te Spiel und die erwar­te­te Domi­nanz durch­set­zen konn­te. Zwar hat­ten die Gäs­te hin und wie­der eine gute Tor­chan­ce, aber das Chan­cen­plus wech­sel­te zur Spiel­ge­mein­schaft über. So blie­ben eini­ge Groß­chan­cen lie­gen, bis zur 77. Minu­te als M. Ste­phan einen berech­tig­ten Foul­elf­me­ter zuge­spro­chen bekam. Den fäl­li­gen Straf­stoß ver­wan­del­te E. Schil­der. In der Fol­ge wackel­te die Abwehr der Gäs­te immens, so dass in den letz­ten zehn Minu­ten noch 2x K. Mora­weck, J. Rasen­ber­ger und E. Schil­der für einen deut­li­chen Spiel­aus­gang sorg­ten. Letzt­lich war das Ergeb­nis auf­grund der ers­ten Halb­zeit zu deut­lich, aller­dings zeig­te die zwei­te Halb­zeit, was in die­ser Sai­son mög­lich ist. Mit nun 15 Punk­ten aus 6 Spie­len belegt die SpG Possendorf/Bannewitz II den 2. Tabel­len­platz der Kreis­li­ga B. Zudem stellt die Mann­schaft von Mar­tin Ste­phan die bes­te Offen­si­ve der Liga mit 31 Toren. Ein Knack­punkt bleibt die wack­li­ge Defen­si­ve (15 Gegen­to­re), die es in die­ser Sai­son noch zu ent­wi­ckeln gilt. 

Am nächs­ten Wochen­en­de emp­fängt die SpG Possendorf/Bannewitz II den amtie­ren­den Pokal­sie­ger SSV Neustadt/Sachsen (Kreis­ober­li­ga) zur zwei­ten Run­de des Kreis­po­kals. Anstoß auf der Sport­an­la­ge Poi­sen­blick ist am Sonn­tag, den 10.10.2021 um 12:30 Uhr. Auf zahl­rei­che Unter­stüt­zung wür­de sich das Team von Mar­tin Ste­phan sehr freu­en, bevor es in der Fol­ge­wo­che wie­der im Ligaall­tag zur Zwei­ten Mann­schaft nach Hart­manns­dorf geht.

Auf­stel­lung SpG Possendorf/Bannewitz II: Sebas­ti­an Hof­mann – Erik Brau­er (14. Manu­el Sel­le), Fabi­an Hey­ne, Phil­ipp Kah­lert, Eiad Emam – Jus­tus Rasen­ber­ger (46. Richard Nickl), Maxi­mi­li­an Els­ke, Nico Las­tro (46. Erik Schil­der), Felix Mar­kel – Mar­kus Ste­phan (88. Mar­tin Leon­hardt), Kevin Moraweck

Spielverlauf:0:1 (19.); 1:1 Maxi­mi­li­an Els­ke (51.); 2:1 Erik Schil­der (77.); 3:1 Kevin Mora­weck (82.); 4:1 Jus­tus Rasen­ber­ger (84.); 5:1 Erik Schil­der (86.); 6:1 Kevin Mora­weck (90.)

E.S./03.10.21