Start Spielberichte 2. Männer

6. Spieltag Tecto Kreisliga B

Am Sonn­tag, den 09.10.22 traf die Zwei­te auf den SV König­stein e.V. Durch einen Sieg wür­de die Mann­schaft um Trai­ner Mar­tin Ste­phan nicht nur den Anschluss an das vor­de­re Tabel­len­drit­tel hal­ten, son­dern auch am direk­ten Kon­kur­ren­ten aus der Säch­si­schen Schweiz vorbeiziehen. 

Bei herr­li­chem Son­nen­schein muss­te man jedoch wie­der ein­mal mit einer neu­en Elf spie­len. Der wohl größ­te Name war Kah­lert, der Hof­mann im Tor ver­trat. Dan­ke an die­ser Stel­le schon Mal für die Kis­te! Ansons­ten war der Alters­durch­schnitt so jung wie lan­ge nicht mehr, denn es gab reich­lich Unter­stüt­zung aus der A‑Jugend. Zwei der drei Neu­zu­gän­ge durf­ten eben­falls ihr Kön­nen bewei­sen und spiel­ten die 90min durch. Durch die kom­plett ver­än­der­te Auf­stel­lung brauch­te die Zwei­te etwas, um ins Spiel zu kom­men. So war es auch der Gast aus König­stein, der zum Ers­ten Mal jubeln durf­te (16.). Die Zwei­te kam anschlie­ßend bes­ser ins Spiel und kam noch vor der Halb­zeit zum 1:1. Hönig schal­te­te am schnells­ten und ver­senk­te einen umkämpf­ten Ball sehens­wert von der Straf­raum­gren­ze. Trai­ner Ste­phan stell­te zur Pau­se um, was sich im wei­te­ren Ver­lauf des Spiel auch bemerk­bar mach­te. Trotz­dem ging König­stein nach dem Pau­sen­tee wie­der in Front. Klin­gen­berg traf aus der Dre­hung ins kur­ze Eck. Kah­lert, der sonst über­ra­gend gehal­ten hat, kam nicht schnell genug ins kur­ze Eck run­ter. Doch die Zwei­te gab sich nicht auf, und so glich Homann mit einem Sonn­tags­schuss aus der zwei­ten Rei­he das Spiel wie­der aus. Infol­ge­des­sen spiel­te die Zwei­te muti­ger nach vorn, erspiel­te sich die eine oder ande­re Chan­ce. Manch­mal muss man aber auch Glück haben. Wie in der 69. Minu­te, als eine miss­glück­te Flan­ke von Neu­zu­gang Bol­te im lan­gen Netz zap­pel­te. In der Nach­spiel­zeit gab es dann noch­mal einen Höhe­punkt. König­stein rück­te auf, um noch einen Punkt mit­zu­neh­men, Pos­sen­dorf nutz­te dies ein­mal aus und kon­ter­te über den ein­ge­wech­sel­ten Hof­mann, der im Straf­raum zu Boden gebracht wur­de. Beim fol­ge­rich­ti­gen Elf­me­ter nahm sich Vize-Kapi­tän Hey­ne den Ball, ver­schoss jedoch das ent­schei­den­de 4:2. König­stein bekam dadurch noch­mal Auf­wind, letzt­end­lich reich­te die Zeit nicht mehr aus, um noch­mal in eine gefähr­li­che Abschluss­po­si­ti­on zu kom­men. Am Ende steht ein nicht unver­dien­ter, aber auch etwas glück­li­cher 3:2 Heim­sieg unse­rer Zweiten.

Auf die mann­schaft­li­che Geschlos­sen­heit sowie dem Wil­len, einen Rück­stand 2x zu dre­hen, möch­te Trai­ner Ste­phan in den nächs­ten Wochen auf­bau­en. Die nächs­te Chan­ce kommt dazu schon die­ses Wochen­en­de. Die Zwei­te gas­tiert am Sams­tag, 15.10. und 15:00 bei Frei­tal Weißig.

Auf­stel­lung: Kah­lert, Loh­se, Homann, Bol­te (Hof­mann), Nickl, Hönig, Sel­le, Eck­stein, Schil­der (Wei­ckert), Las­tro, Heyne 

Tore: 0:1 Rasch (16. Min); 1:1 Hönig (40. Min), 1:2 Klin­gen­berg (56. Min), 2:2 Homann (66.Min); 3:2 Bol­te (69. Min)

10.1..22/R.N.

Kategorien: