Ein wahrlich königliches Camp

Anläss­lich des 100-jäh­ri­gen Bestehens unse­rer Fuß­ball­ab­tei­lung woll­ten wir ein beson­de­res Fuß­ball­camp für die Kin­der und Jugend­li­chen unse­rer Gemein­de und der nähe­ren Umge­bung ver­an­stal­ten. Als Part­ner konn­ten wir dazu die Real Madrid Cli­nics gewin­nen. Am letz­ten Diens­tag ging es nun los.

88 Jungs freu­ten sich auf ihre nagel­neue Trai­nings­be­klei­dung (Shirt, Hosen, Stut­zen und Ruck­sack) im klas­sisch wei­ßen Out­fit von Real Madrid. Nach­dem jeder sei­ne Sachen erhal­ten hat­te, ging es auch schon mit dem Trai­ning los. Pro Tag stan­den je eine Trai­nings­ein­heit am Vor- und Nach­mit­tag auf dem Pro­gramm. Die Übun­gen erfolg­ten dabei nach den Vor­ga­ben der Aus­bil­dungs­phi­lo­so­phie der Nach­wuchs­aka­de­mie von Madrid. Am ers­ten Tag waren die Augen der Kleins­ten groß, als es die Ein­wei­sun­gen zu den Auf­ga­ben zum Teil in eng­li­scher Spra­che gab.

Ja, wir hat­ten ein inter­na­tio­na­les Trai­ner­team auf unse­rer Sport­an­la­ge zu Gast. Unter der Anlei­tung von Tobi beglei­te­ten Nour, Pas­cal, Clint und Kofi die Ein­hei­ten mit gro­ßer Begeis­te­rung und Fach­kom­pe­tenz. Wir den­ken, es war neben den fuß­bal­le­ri­schen Inhal­ten, eine wert­vol­le Erfah­rung für alle Teil­neh­mer in Sachen Ver­stän­di­gung und Welt­of­fen­heit.

Im Lau­fe der Trai­nings­wo­che gab es vie­le strah­len­de Gesich­ter und unse­rer Ein­schät­zung nach auch vie­le Fort­schrit­te im sport­li­chen Bereich zu sehen. Es war beein­dru­ckend, wie Spie­ler die sonst im direk­ten sport­li­chen Wett­kampf ste­hen, eine gemein­sa­men Trai­nings­wo­che mit­ein­an­der gestal­te­ten und neue Freun­de fan­den. Wir als SG Empor Pos­sen­dorf freu­en uns, dass Spie­ler u.a. aus Hains­berg, Neu­stadt, Seb­nitz, Frei­berg, Roß­lau, Lie­gau, Rosen­heim, Ban­ne­witz, Höcken­dorf und Krei­scha das Camp berei­cher­ten. Viel Spaß und Auf­schluss brach­ten inno­va­ti­ve Trai­nings­uten­si­li­en, wie die digi­ta­len Leib­chen oder Mess­ge­rä­te für Lauf­we­ge und per­sön­li­che Sprint­ge­schwin­dig­kei­ten, den jun­gen Kickern. Beson­ders die Leib­chen brach­ten auch die Eltern zum Tag des offe­nen Sport­plat­zes am Frei­tag zum Schwit­zen.

Die­se tol­le Woche bei bes­tem Wet­ter wäre ohne die vie­len frei­wil­li­gen Hel­fer aus unse­rem Ver­ein, die Urlaub geop­fert haben, nicht mög­lich gewe­sen. Der Auf­bau des Zel­tes, der plötz­li­che, sturm­be­ding­te Abbau des Glei­chen, die zusätz­li­che Zube­rei­tung von Obst und Gemü­se aus einer Ver­eins­in­itia­ti­ve, das Auf­fül­len der Geträn­ke­be­häl­ter, die Rei­ni­gung der Kabi­nen oder die Erst­ver­sor­gung bei Ver­let­zun­gen, gehör­ten zu den Auf­ga­ben der flei­ßi­gen Hel­fer in der Woche, um den Kids eine unver­gess­li­che Woche zu besche­ren. Ihr habt das RIESIG gemacht – VIELEN DANK!

Zum Abschluss erhielt jeder Spie­ler sei­ne per­sön­li­che Score­card und einen eige­nen Ball. Anschlie­ßend war­te­ten noch alle ganz gespannt auf die Nomi­nie­rung des bes­ten Spie­lers sowie des bes­ten Team­play­ers des gesam­ten Camps. Die Trai­ner mach­ten sich die Ent­schei­dung nicht ein­fach. Am Ende freu­ten sich Colin vom SV Pester­witz, als der Team­play­er des Camps, sowie Alex­an­der vom Höcken­dor­fer FV, als bes­ter Spie­ler, über die ent­spre­chen­den Aus­zeich­nun­gen. Wir drü­cken Alex­an­der nun die Dau­men, dass er über die nächs­te Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de den Sprung zum Final­camp nach Madrid schafft.

Das Trai­ner­team der Real Madrid Cli­nics ver­mit­tel­te in der gesam­ten Woche nicht nur fuß­bal­le­ri­sche Skills, son­dern ach­te­te stets auf Wer­te wie Respekt, Tole­ranz und Dis­zi­plin. Die fünf Übungs­lei­ter behan­del­ten unse­re Sport­an­la­ge als wäre es ihre eige­ne und wur­den dar­in durch die drei Hos­pi­tan­ten aus unse­rem Ver­ein (Lars, René und Domi­nic) Klas­se unter­stützt.

Die Rück­mel­dun­gen zur Qua­li­tät des Camps aus Gesprä­chen am Spiel­feld­rand und den zurück­ge­ge­be­nen Feed­back­bö­gen waren über­aus posi­tiv. Im Ver­ein wer­den wir uns des­halb in den nächs­ten Wochen zusam­men­set­zen und eine Wie­der­ho­lung in 2020 bera­ten. Über Unter­stüt­zung dabei freu­en wir uns und bit­ten bei Inter­es­se um Rück­mel­dung in der Abtei­lung Fuß­ball.

HALA Madrid

R.F., 28.04.19